7.Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim

SG Neckarperle Dossenheim 1 und 3 gewannen ihre Spiele.

SG Lampertheim 2 gegen SG Neckarperle Dossenheim 1 (3152:3352) 0:8

Deutlicher als erwartet fiel der Sieg gegen Lampertheim aus.

Schon im Startpaar zeigte Stephan Transier mit 584:523 Holz und 4:0 Punkten die Tagesbestleistung. Auch Tobias Ewald gewann den Mannschaftspunkt beim 2:2 durch das bessere Ergebnis mit 542:530 Holz. Im Mittelpaar gewannen, Matthias Keiler mit 549:526 Holz und Ralf Schmitt 544:517 Holz, ihre Duelle und so konnte das Schlusspaar beruhigt auf die Bahnen gehen. Hier spielte das Wechselpaar Ernst Engel/Markus Bähr 548:517 Holz und Daniel Emmerich 575:549 Holz zu Sieg. Somit belegt man in der laufenden Runde mit 10:4 Punkten aktuell den 3 Platz.

SG KC 80 Kurpfalz Plankstadt 1 gegen SG Neckarperle Dossenheim 2 (3327:3044) 0:8

Chancenlos war die 2. Mannschaft in Plankstadt bei der deutlichen Niederlage. Da am Wochenende insgesamt vier Spieler ersetzt werden mussten, versuchte man doch alles gegen diesen starken Gegner lange es aber nicht. Schon im Starttrio ließ sich Simon Schäfer auswechseln zusammen mit Bernd Bökelmann erreichten sie 494 Holz gegen Timo Stadler 538 Holz (1:3) Jürgen Fendrich stand ebenso wie Dieter Thoni auf verlorenen Posten bei ihren 0:4 Niederlagen.  Nicht viel besser lief es im Schlusstrio wo Thomas Klauck 532 Holz gegen den Tagesbesten Mario Briante 597 Holz verlor. Manfred Romahn Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim verlor knapp mit 555 :544 Holz sein Duell gegen Achim Engelhardt während Gerd Bellemann mit 509:543 Holz sein Duell verlor. Die 2.Mannschaft muss versuchen gegen andere Gegner ihre Punkte zu holen, Plankstadt war da eine Nummer zu groß.

SG KC 80 Kurpfalz Plankstadt 2 gegen SG Neckarperle Dossenheim 3 (3110:3132) 3:5

Endlich ein unerwarteter Sieg der 3.Mannschaft in Plankstadt. Die SG Neckarperle Dossenheim startete mit Bernd Schnabel 544 Holz, Uwe Romahn 472 Holz und Kurt Sandrisser 517 Holz in die Partie. So lag man zur Halbzeit mit 4:1 (46 Holz) zurück. Doch dann kämpften sich Achim Bien, Horst Reinhardt und Bernd Bökelmann heran und nach der Halbzeit stand es auf einmal unentschieden. Doch die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim wollten mehr. Achim Bien kämpfte sich trotz zwischenzeitlicher Schwierigkeiten auf 522 Holz und gewann sein Duell mit 3:1, Bernd Bökelmann Tagesbester mit 565 Holz gewann 4:0 und einzig Horst Reinhardt musste gegen den ersten Mannschaftsspieler Timo Stadler Tagesbester der Plankstädter eine 4:0 Niederlage einstecken. Doch dieses 3:3 nach Punkten plus der 22 Holz im Gesamtergebnis reichte zum Sieg.

SG Lampertheim 3 gegen SG Neckarperle Dossenheim 4 (2076:1978) 6:0

Die Spieler der 4. Mannschaft konnten auch gegen Lampertheim nicht punkten. Es spielten für die SG Neckarperle Dossenheim Günter Segewitz 465 Holz, Alija Begovic 496 Holz, Klaus Weber 496 Holz und der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Lothar Jähnert 521 Holz.

Am Wochenende hat die SG Neckarperle Dossenheim mit allen Mannschaften Heimrecht.

Es spielen:

05.11.2022 12:30 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 2 gegen SKC Edingen-Neckarhausen 1

05.11.2022 15:00 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 1 gegen Stolzer Kranz Walldorf 2

06.11.2022 12:00 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 4 gegen Stolzer Kranz Walldorf 3

06.11.2022 14:00 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 3 gegen SSC Karlsruhe 1

Spiele der 2.-4. Mannschaft der SG Neckarperle Dossenheim verlegt, 1.Mannschaft trat in Neulußheim an

Vollkugel 77 Neulußheim 1 gegen SG Neckarperle Dossenheim 1 (3226:3241) 2:6

Das ursprüngliche als Heimspiel terminierte Spiel der 1. Mannschaft wurde getauscht und so mussten die Spieler zum ersten Mal auf den Bahnen in Neulußheim antreten.

Die SG Neckarperle Dossenheim startete schwer in diese Partie, konnte aber nach dem Startpaar durch Ralf Schmitt 2,5:1,5 Punkte einen Mannschaftspunkt erringen. Matthias Keiler musste gegen Robin Stephan beim 3:1 (556:536 Holz) den Punkt abgeben. So lag man mit 19 Holz und einem zwischenzeitigen 3:1 zurück. Im Mittelpaar konnte der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Daniel Emmerich 3:1 (523:564 Holz) gewinnen, während Tobias Ewald 546 Holz gegen den Tagesbesten der Vollkugel Lars Schüßler 576 Holz beim 2:2 den Mannschaftspunkt abgeben musste. So lag man immer noch 4:2 zurück und 11 Holz fehlten für die wichtigen Zusatzpunkte. Doch Marcel Köbel und der Routinier Ernst Engel machten diesen Rückstand gleich im ersten Durchgang wett und holten 43 Holz zu Gunsten der SG Neckarperle Dossenheim heraus. Im weiteren Verlauf gab man zwar noch ein paar Holz ab, gewann aber die zwei Mannschaftspunkte. Marcel Köbel spielte 2:2 (541:529 Holz) Ernst Engel 3:1 (532:518 Holz) und somit gewann man mit 6:2 Punkten dieses Auswärtsspiel.

Spiele am Wochenende:

29.10.2022 SG Lampertheim 2 – SG Neckarperle Dossenheim 1   13:00 Uhr

29.10.2022 SG Lampertheim 3 – SG Neckarperle Dossenheim 4   13:00 Uhr

29.10.2022 SG KC Kurpfalz Plankstadt 2 – SG Neckarperle Dossenheim 3 13:00 Uhr

29.10.2022 SG KC Kurpfalz Plankstadt 1 – SG Neckarperle Dossenheim 2 15:00 Uhr

Neuer Ligarekord in Plankstadt

SKC Frei Holz Plankstadt 2 gegen SG Neckarperle Dossenheim 1 3:5 (3367:3494)

Auf den fallträchtigen Bahnen in Plankstadt sorgten die Spieler der 1.Mannschaft für einen neuen Ligarekord. Auch ohne ihren Schnittbesten Spieler Daniel Emmerich konnte man gegen ebenfalls starke Plankstädter deutlich gewinnen.

Zu Beginn spielte sich Ernst Engel mit 3:1 Punkten 581 Holz, Tobias Ewald 4:0 Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim mit 603 Holz und Matthias Keiler 4:0 mit 585 Holz regelrecht in einen Rausch und man nahm den Gegner 191 Holz ab. Hier auch der Dank an die zahlreichen Zuschauer, welche die Mannschaft immer wieder anfeuerte. Auch die Schlussspieler zeigten gute Ergebnisse. Hier verlor zwar Marcel Köbel 1:3 (608:573) gegen den Tagesbesten Manuel Vörg, ebenso wie Ralf Schmitt 591:565 Holz gegen Daniel Gorth. Da auch Stephan Transier den Mannschaftspunkt beim 2:2 denkbar knapp mit 591:588 Holz verlor, stand es nach Mannschaftspunkten 3:3. Doch dank des um 127 Holz besseren Endergebnis' und den damit verbundenen Mannschaftspunkten gewann man dieses Spiel mit 5:3 Punkten.

SG Neckarperle Dossenheim 2 gegen KC Schöner Kranz Ubstadt 2 (3:5) 3179:3201

Schade auch gegen Ubstadt wäre ein Sieg drin gewesen. Doch Bernd Schnabel fand nicht zu seinem Spiel und verlor mit 503:522 Holz. Simon Schäfer gewann beim 2:2 mit 537:520 Holz, während Thomas Klauck beim 1,5:2,5 Punkten trotz der besseren Holzzahl den Mannschaftspunkt abgab. Markus Bähr gewann im Schlusstrio gegen Jan Keller ebenso wie Manfred Romahn 532:510 Holz, welcher durch einen schwachen 2 Durchgang ein besseres Ergebnis verpasste. Gerd Bellemann war gegen den Tagesbesten Jonas Keller 526:593 Holz chancenlos, sodass man zwar 3:3 nach Mannschaftspunkten spielte, aber aufgrund der besseren Holzzahl der Ubstadter verlor.

SG Neckarperle Dossenheim 1 gegen VKC Eppelheim 2 3278:3315 (2:6)

Nach dem guten Spiel gegen Plankstadt wollte die 1.Mannschaft auch gegen Eppelheim punkten. Doch es sollte nicht so laufen wie man sich das vorgestellt hatte. So begangen Ralf Schmitt 4:0 Sieg gegen Sebastian Rupp, Marcel Köbel 1,5:2,5 Niederlage gegen Robin Loy und Tobias Ewald 1:3 gegen den Tagesbesten Tobias Lacher 573 Holz verhalten. Noch war alles drin doch auch im Schlusstrio konnte nur Ernst Engel mit 591 Holz Tagesbester einen Punkt gewinnen. Stephan Transier verlor gegen Martin Wolfring mit 1:3 und ebenso erging es Matthias Keiler, welcher gegen Marcel Gorth verlor.

SG Neckarperle Dossenheim 3 gegen SG Ettlingen 3 2:6 (3014:3081)

Auch bei der 3.Mannschaft konnten sich die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim nicht durchsetzen. Im Start konnten sich Bernd Bökelmann und der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Kurt Sandrisser zwar gegen ihre Gegenspieler durchsetzen, doch alle anderen Mannschaftspunkte wurden abgegeben, sodass man am Ende deutlich verlor.

Spiele am Wochenende:

Da am Wochenende in Weinheim die Deutschen Meisterschaften im Breitensport Kegeln stattfinden, wurde die Spiele der SG Neckarperle Dossenheim verlegt.

Einzig das Spiel der 1.Mannschaft gegen Vollkugel 77 Neulußheim 1 findet am 22.10.2022 um 14:30 Uhr in Neulußheim statt. Hier wurde der Spielort getauscht.

Nachholspieltag der SG Neckarperle Dossenheim

2.Mannschaft gewinnt in Karlsruhe hart umkämpftes Spiel. 4.Mannschaft feiert zuhause gegen Eberbach ihren ersten Sieg Die 3.Mannschaft verliert unglücklich in Lampertheim.

ESG Frankonia Karlsruhe 1 gegen SG Neckarperle Dossenheim 2 1:7 (3033:3173)

Schon das Startpaar mit Gerd Bellemann und Manfred Romahn legten den Grundstein zum Erfolg. Gerd gewann sein Duell ebenso wie Manfred mit 3:1 und sie holten zusammen einen Vorsprung von 54 Holz heraus. Daniel Emmerich Tagesbester mit 574 Holz und 4:0 Punkten erzielte im ersten Durchgang starke 167 Holz. Dem wollte Tobias Ewald mit 546 Holz und 3:1 Punkten nicht nachstehen. Somit führte die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim mit 4:0 Punkten und deutlich mehr Holz. Ernst Engel kämpfte sich mit 3:1 Punkten nach schwachen beginn noch auf 517 Holz und gewann den Mannschaftspunkt trotz 517:520 Holz gegen den Tagesbesten der Gastgeber Wolfgang Ness. Da konnte man die 3:1 Niederlage von Markus Bähr 505 Holz gegen Marcus Zimmy 514 Holz locker verkraften.

Neckarperle Dossenheim 4 gegen KC 80 Eberbach 3 6:0 (1973:1785)

Endlich der 1.Sieg für die 4.Mannschaft. Beim 6:0 Sieg gewannen die Spieler um Mannschaftsführer Klaus Weber alle Mannschaftspunkte. Dieter Thoni der Tagesbeste setzte sich mit 3:1 (521:483) ebenso wie Günter Segewitz (482:459) durch. Auch Uwe Romahn konnte sich mit 2,5:1,5 (477:432) durchsetzen und holte zusammen mit Klaus Weber 4:0 (493:411) die Mannschaftspunkte.

KC 1926 Lampertheim 2 gegen SG Neckarperle Dossenheim 3 6:2 (3068:3049)

Auch die 3.Mannschaft wollte punkten und nach zwei Unentschieden den ersten Sieg einfahren. Man startete mit Kurt Sandrisser 505 Holz, welcher sein Duell mit 1,5:2,5 Punkten verlor und den Mannschaftspunkt abgab. Der Tagesbeste Ralph Gerngroß 539 Holz gewann mit 3:1 ebenso wie Simon Schäfer, welcher beim 2:2 dank des höheren Ergebnis 507:485 Holz dem Mannschaftspunkt holte. So stand es nach Punkten 2:1 für die SG Neckarperle Dossenheim. Doch das sollte nicht reichen, da im Schlusstrio alle Spieler ihre Punkte abgaben. Bernd Bökelmann 506 Holz, Jürgen Fendrich 500 Holz und Achim Bien 492 Holz konnten ihre Duelle nicht gewinnen, sodass es am Ende doch nicht zum ersten Sieg reichte.

Nächster Spieltag

Am 13.10.2022 um 18:30 Uhr Frei Holz Plankstadt 2 gegen SG Neckarperle Dossenheim 1

Am 15:10.2022 um 12:30 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 2 gegen KC Ubstadt 2

Am 15.10.2022 um 15:30 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 1 gegen VKC Eppelheim 2

Am 16:10.2022 um 12:00 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 4 - SG Eppelheim 3

Am 16:10.2022 um 14:00 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 3 - SG Ettlingen 3

Schweres Wochenende

Das Spiel der Erste Mannschaft wurde aufgrund verschiedener Krankheitsfälle auf den 13.10.2022 verlegt. Alle anderen Mannschaften verloren deutlich.

TG Rimbach 1 gegen SG Neckarperle Dossenheim 2 3291:3130 Holz

Bei der 7:1 Niederlage auf den Bahnen in Rimbach musste die zweite Mannschaft die guten Leistungen der Rimbächer anerkennen.

So konnte Markus Bähr 499 Holz gegen Philipp Schütz 562 Holz sowie Ernst Engel 513 Holz gegen den Tagesbesten Dennis Fuhr 587 Holz nicht mithalten und verloren ebenso die Mannschaftspunkte wie das Mittelpaar. Hier spielte Simon Schäfer beim (2:2) 513 Holz und Ralf Schmitt (2,5:1,5) 530 Holz. Im Schlusspaar konnte der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Sven Schüßler mit 3:1 gegen Frank Zornmüller den Ehrenpunkt holen, während Daniel Emmerich beim 4:0 gegen Frank Borgenheimer nichts ausrichten konnte. Glückwunsch an Rimbach für diese gute Leistung.

SKV Nüünerkiller 16 Eisingen 1 gegen SG Neckarperle Dossenheim 3 3039:2957 Holz

Die Reise nach Eisingen hat sich für die dritte Mannschaft nicht gelohnt und so verlor man deutlich mit 7:1 dieses Spiel. Auf den für die SG Neckarperle Dossenheim neuen Bahnen verlor Kurt Sandrisser sein Spiel mit 1:3 gegen den Tagesbesten auf Eisinger Seite Dieter Lehmann 555 Holz und auch Ralph Gerngroß gab beim 2:2 seinen Mannschaftspunkt ab. Dieter Thoni musste beim 2:2 den Mannschaftspunkt ebenso abgeben wie Alija Begovic mit 1:3 Punkten. Da auch Bernd Bökelmann gegen seinen Gegenspieler nicht punkten konnte, blieb es Jürgen Fendrich vorbehalten den Ehrenpunkt zu holen. Sein Ergebnis von 556 Holz war zugleich ein neuer Bahnrekord in Eisingen.

SG Heddesheim 2 gegen SG Neckarperle Dossenheim 4 2090:1928 Holz

Bei der 5:1 Niederlage erreichte kein Spieler der SG Neckarperle Dossenheim die 500er-Grenze und so konnte Uwe Romahn mit 4:0 denn einzigen Mannschaftspunkt erzielen. Im Startpaar verlor Thomas Meyer 480 Holz mit 4:0 gegen Andre Reinhardt sowie Günter Segewitz 484 Holz mit 3:1 gegen Rainer Ebert. Der Tagesbeste Patrick Appel 564 Holz ließ Achim Bien bei 4:0 keine Chance, sodass man deutlich dieses Spiel verlor.

3. Spieltag: Daniel Emmerich erneut mit starker Leistung.

SG Neckarperle Dossenheim 2 – SKC 77/Alle 9 Altlußheim 1 (5:3) 3108:3103

Mit dem Team der SKC 77/Alle 9 Altlußheim 1 stellte sich in Weinheim eine Mannschaft vor, gegen die man noch nie antreten musste.

Und so eröffnete die zweite Mannschaft der SG Neckarperle Dossenheim den 3. Spieltag. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde dieses Spiel gewonnen. Bernd Schnabel konnte zwar zwei Spielpunkte gewinnen, musste aber den Mannschaftspunkt mit schwachen 475:492 Holz abgeben, während Simon Schäfer beim 2:2 mit 531:488 Holz die Oberhand behielt. Thomas Klauck verlor beim 2:2 (510:535) Holz den Mannschaftspunkt, sodass es nach dem Starttrio 1:2 stand. Im Schlusspaar zeigte Sven Schüßler sowie Markus Bähr mit 535 Holz die Tagesbestleistung bei der SG Neckarperle Dossenheim. Sven gewann dank des besseren Ergebnisses 2:2 (535:499), während Markus sein Duell gegen den Tagesbesten Richard Schmitt mit 1:3 (582) Holz verlor. Manfred Romahn konnte sein Duell mit 3:1 gewinnen (524:507) Holz. So gewann man dank des 5 Holz besseren Gesamtergebnis die zwei Zusatzpunkte zum 5:3.

SG Neckarperle Dossenheim 1 - DKC 88/SKC 89 St. Leon 1 (7:1) 3318:3204

Verhältnismäßig klar gewann die erste Mannschaft gegen DKC 88/SKC 89 St. Leon 1, die durch Karunakaran Piratheep gegen Stephan Transier mit 4:0 (556:519) Holz den Ehrenpunkt gewannen. Souverän war Daniel Emmerich mit 4:0 und 609:498 Holz sowie Matthias Keiler, welcher beim 3:1 (537:554) Holz zwar weniger Holz erzielte, doch dank der drei Satzpunkte gewann. Die Schlussspieler Ernst Engel, Marcel Köbel und Tobias Ewald konnten ihre Spiele ausgeglichen gestalten, aber dank der besseren Ergebnisse die Mannschaftspunkte gewinnen. Ernst Engel gewann mit 583:554 Holz, Marcel Köbel mit 533:519 Holz und Tobias Ewald mit 537:523 Holz.

SG Neckarperle Dossenheim 3 – SG BG Östringen/RW Ubstadt 2 (4.4) 2980:2906

Die dritte Mannschaft konnte sich nicht gegen ihre Gegenspieler durchsetzen und erreicht nur dank der bessern Gesamtholzzahl ein Unentschieden. Thomas Meyer verlor beim 2:2 mit 454:493 seinen Mannschaftspunkt, während Jürgen Fendrich 3:1 (506:442) Holz und Kurt Sandrisser 4:0 (499:401) Holz gewannen. Im Schlusstrio konnten der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Gerd Bellemann 530:541 (2:2) sein direktes Duell ebenso wie Alija Begovic 486:500 (1:3) nicht gewinnen. Da auch Bernd Bökelmann mit 505:529 Holz mit 1:3 verlor, musste man am Ende froh sein, dank des besseren Gesamtergebnisses die zwei Punkte zum Unentschieden zu erhalten.

SG Neckarperle Dossenheim 4 – SG Laudenbach 2 (2:4) 1928:1983

Nach dem Startpaar sah es noch nach einem Sieg für die SG Neckarperle Dossenheim 4 aus, doch das Schlussduo mit einem schwachen Klaus Weber konnte die Vorlage nicht verteidigen. Dieter Thoni mit guten 537 Holz 4:0 und Günter Segewitz 506 Holz 3:1 brachten die SG Neckarperle Dossenheim in Führung.

Doch Klaus Weber, welcher nach 60 Wurf durch Frank Dächert ersetzt wurde, verlor sein Duell mit 1:3, zusammen erreichten sie nur 400 Holz. Da auch Lothar Jähnert 486 Holz gegen den Tagesbesten Tobias Gräber 531 Holz mit 0:4 verlor, stand es nach Punkten 2:2. Dank des deutlich besseren Ergebnisse gewann Laudenbach die 2 Zusatzpunkte und das Spiel.

Schade da war mehr drin.

2. Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim

SG Neckarperle Dossenheim 1 verliert Spiel gegen die zweite Mannschaft der Vorwärts Hemsbach in Hemsbach mit (5:3) 3371:3344 Holz

Da war mehr drin! Es fehlten nur 27 Kegel für die Mannschaftspunkte. Zum Spielverlauf: Marcel Köbel 564 Holz verlor sein direktes Duell mit 3:1, während Matthias Keiler 565 Holz mit 3:1 gewann.

Ralf Schmitt verließ nach 90 Kugeln verletzt die Bahn, sodass er zusammen mit Uwe Romahn 3:1 (499 Holz) entscheidende Holz abgab. So lag man mit 2:1 Punkten zurück. Im zweiten Durchgang konnte Daniel Emmerich mit 603 Holz und einem 2,5:1,5 Sieg überzeugen und auch Ernst Engel 579 Holz gewann sein Spiel mit 3:1. Doch Tobias Ewald 535 Holz musste gegen den Tagesbesten der Hemsbächer Ralf Kraus 629 Holz eine 1:3 Niederlage hinnehmen. So kassierte man die erste ärgerliche Niederlage der noch jungen Saison.

SG Königsbach 1 : SG Neckarperle Dossenheim 2 (7:1) 3371:3344 Holz

Das Spiel der zweiten Mannschaft in Königsbach konnten die Gastgeber deutlich für sich entscheiden. Auf den Plattenbahnen hatte man so seine Probleme und so musste Manfred Romahn 521 Holz 1:3 und Gerd Bellemann 499 Holz 1:3 die Mannschaftspunkte ihren Gegenspielern überlassen. Ebenso erging es Bernd Schnabel 518 Holz 1:3 und dem besten der SG Neckarperle Dossenheim Markus Bähr 548 Holz und 0,5:3,5 Satzpunkten. Das Schlusspaar mit Sven Schüßler, welcher 531 Holz beim 2:2 spielte, und Thomas Klauck, der mit 519 Holz den Ehrenpunkt sicherte, vervollständigten die Mannschaft.

Vorwärts Hemsbach 3 : SG Neckarperle Dossenheim 3 (4:4) 2953:3015 Holz

Unentschieden spielte die dritte Mannschaft, welche zwar das höhere Gesamtergebnis spielte, jedoch in den direkten Duellen mit 2:4 unterlag. Uwe Romahn 518 Holz 4:0 und der Tagesbeste Simon Schäfer 531 Holz 3:1 brachten die SG Neckarperle Dossenheim in Führung. Doch Lothar Jähnert 473 Holz 2:2 und Kurt Sandrisser 485 Holz 1:3 konnten keine Mannschaftspunkte erreichen. Ebenso erging es Jürgen Fendrich 496 Holz und Ralph Gerngroß 510 Holz, welche jeweils 1:3 verloren. So konnte man am Ende nur dank des höheren Gesamtergebnisses einen Punkt retten.

SG VK 77/DKC Neulußheim 2 : SG Neckarperle Dossenheim 4 (6:0) 1969:1894

Auch bei der vierten Mannschaft, die als 4er Mannschaft startet, lief es “nicht rund” und so verlor man deutlich in Neulußheim. Günter Segewitz 477 Holz verlor beim 2:2, nur weil der Gegner zwei Holz mehr erzielte, während Thomas Meyer 494 Holz 3:1 verlor. Auch Klaus Weber/Frank Dächert 456 Holz und Dieter Thoni 467 Holz verloren mit 3:1, sodass Neulußheim am Ende mit 6:0 gewann.

 

Nächste Spiele:

24.09.2022 12:30 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 2 – SKC 77/A9 Altlußheim 1

24.09.2022 15:30 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 1 – DKC88/SKC 89 St Leon 1

25.09.2022 12:00 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 4 – SG Laudenbach 2

25.09.2022 14:00 Uhr SG Neckarperle Dossenheim 3 – SG BG Östringen/RW Ubstadt 2

Rundenstart der SG Neckarperle Dossenheim

Pünktlich zum Altstadtfest in Ladenburg startet die Verbandsrunde der Kegler

Da der KC Ubstadt nicht bereit war das Spiel zu verlegen, musste die 1. Mannschaft am Samstag um 10:00 Uhr zum ersten Rundenspiel in der neuen Wirkungsstätte in Weinheim antreten.

An dieser Stelle nochmals Dank an ESG Frankonia Karlsruhe, KC RG 1926 Lampertheim und KC 80 Eberbach für die Spielverlegungen bei den anderen Mannschaften. Nur dadurch wurde es möglich, dass man den Stand am Altstadtfest besetzen konnte.

Und es geht schon wieder los:

SG Neckarperle Dossenheim 1 – KC Schöner Kranz Ubstadt 1 6:2 (3339-3328)

Gleich zum Beginn der Runde kam die erwartet starke Truppe aus Ubstadt zum Gastspiel nach Weinheim. In einem knappen Spiel ging es für die SG Neckarperle Dossenheim gleich gut los. Nach dem Starttrio lag man mit 3:0 Mannschaftspunkten und einem Vorsprung von 28 Holz vorne. Hier spielten im direkten Duell Marcel Köbel gegen Steffen Rest 2:2 (565:560 Holz) und der Mannschaftspunkt wurde durch das bessere Gesamtergebnis gewonnen. Stephan Transier konnte gegen Jörg Böckle 2,5:1,5 gewinnen, obwohl Jörg das bessere Gesamtergebnis hatte (527:537 Holz). Matthias Keiler gewann gegen Marco Sauer 3:1 (562:529 Holz) und machte so entscheidende Holz für den Sieg gut. Nun sollten es die Schlussspieler nach Hause bringen. Doch Ralf Schmitt verlor trotz besserem Ergebnis gegen Jan Keller 1,5:2,5 (577:563 Holz) und Tobias Ewald konnte gegen Marco Sauer zwar ein 2-2 erreichen doch dieser spielte mit 600 Holz eine Topleistung und gewann so den Mannschaftspunkt. Das Spiel wurde noch einmal richtig spannend: Doch Rückkehrer Ernst Engel erkämpfte sich gegen Andreas Eppinger bei 2-2 dank der besseren Holzzahl (557:539 Holz) den Mannschaftspunkt. Und so stand es nach Punkten 4:2 und dank des besseren Gesamtergebnis' (Plus 11 Holz) gewann man ein knappes Spiel.

Die nächsten Spiele:

17.09.2022 11:00 Uhr KC Vorwärts Hemsbach 3 – SG Neckarperle Dossenheim 3

17.09.2022 14:00 Uhr KC Vorwärts Hemsbach 2 – SG Neckarperle Dossenheim 2

17:09.2022 15:00 Uhr SG Königsbach 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1

18.09.2022 11:30 Uhr SG VK 77/Neulußheim – SG Neckarperle Dossenheim 4

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 21. September 2022 findet um 19:00 Uhr in der Heinrich-Jöst-Halle Weinheim, Witzlebenstraße 4, die Mitgliederversammlung der Kegelabteilung statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen. Anmeldungen bitte per E-Mail an kegeln@tsg-germania.de

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Berichte
  3. Entlastung Gesamtvorstand
  4. Neuwahlen
  5. Behandlung eingegangener Anträge
  6. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung können bis zum 14. September 2022 schriftlich beim Abteilungsleiter Markus Bähr eingereicht werden.

(Der Vorstand der Kegelabteilung)

Viel Spaß beim Grillfest

Dass die SG Neckarperle Dossenheim auch feiern kann, wurde schon öfters bewiesen. So traf man sich am Wochenende zum Grillfest an der neuen Kegelstätte in Weinheim. Gerd Bellemann (Vergnügungswart) hatte gemeinsam mit einigen Mitgliedern und unter mithilfe der Sportkameraden aus Weinheim zwei Zelte aufgebaut.

Bianca Fabian sorgte mit lustigen Spielen für Unterhaltung und ihr Ehemann Frank überzeugte als Grillmeister die zahlreich erschienenen Gäste der Kegler. Auch für Musik und Getränke war ausreichend gesorgt, sodass der 2.Vorsitzende der SG Neckarperle Dossenheim, Markus Bähr, die Begrüßung übernahm. Nach dem Essen gab es noch einige Ehrungen für Mitglieder. Unter anderen wurden die „A“ Senioren durch den Ehrenvorsitzenden Manfred Romahn für den 4.Platz bei den Deutschen Meisterschaften mit einer Urkunde und einer Flasche Sekt ausgezeichnet.

Auf dem Bild: Ralf Schmitt, Markus Bähr, Ralph Gerngroß, Matthias Keiler, Jürgen Fendrich und Bernd Bökelmann Es fehlen: Stephan Transier und Karl-Ludwig Roth

Deutsche Meisterschaften der Senioren „A“ Mannschaft

Mit zwei Kleinbussen machten sich die Spieler und Fans der SG Neckarperle Dossenheim „A Senioren“ auf den Weg nach Bad Langensalsa. Hier vertraten sie den BKBV als Badischer Meister bei den Deutschen Meisterschaften 2022.

Nach einer Übernachtung starteten am Sonntag gegen 13:00 Uhr Matthias Keiler 439 Holz und Stephan Transier 453 Holz recht gut in den Wettbewerb. Als Ralf Schmitt 431 Holz und Bernd Bökelmann 406 Holz von der Bahn gingen, lag man noch aussichtsreich im Rennen. Nun sollte das Schlusspaar, mit den zuletzt überzeugenden Markus Bähr und Karl-Ludwig Roth, den erhofften Podestplatz noch erringen. Während Karl-Ludwig Roth 414 Holz seine Sache ganz gut machte, kam Markus Bähr überhaupt nicht zurecht und auch die Auswechselung mit Ralph Gerngroß brachte nichts, sodass man mit 2509 Holz leider nur den 4.Platz belegte. Trotzdem war man mit diesem Ergebnis die beste Mannschaft aus Baden und darf Stolz sein auf die vorher gezeigten Leistungen. Erwähnen muss man auch noch Jürgen Fendrich, denn ohne seine furiose Leistung bei den Badischen Meisterschaften wäre man nicht Badischer Meister geworden. Sieger der deutschen Meisterschaften wurde der KV Schweinfurt (Bayern) vor Post SV Telekom Oschatz (Sachsen) und dem KSV Kölleda (Thüringen) Die Kegler der SG Neckarperle Dossenheim gratulieren den Siegern und verabschieden sich in eine kurze Sommerpause.

Deutsche Meisterschaften der Senioren

SG Neckarperle Dossenheim - Deutsche Meisterschaften der Senioren in der Deutschen Classic-Kegler Union e.V. (DCU). Am 18. und 19.06.2022 fanden die Deutschen Meisterschaften der Senioren, ausgetragen von der DCU, in Lampertheim statt.

Hier startete am Samstag bei den Senioren „C“ Manfred Romahn von der SG Neckarperle Dossenheim und erzielte mit 454 das drittbeste Ergebnis im Vorlauf. Er erreichte das Finale am Sonntag und musste um 13:00 Uhr bei tropischen Temperaturen auf die Bahn. Siegfried Friese (SV Eintracht Boilstädt), welcher 3. Deutscher Meister wurde, legte mit 906 Holz schon ein gutes Ergebnis vor. Zusammen mit dem späteren Deutschen Meister Wilfried Kühlwetter (TV Mosbach) 942 Holz, dem zweiten Werner Schmitt (KV Hemsbach) 911 Holz und dem 4. Ronald Schlimper (KV Wolfsburg) 900 Holz versuchte er alles, um noch nach vorne zu kommen. Leider gelang dies nicht und mit einer schwachen letzten Bahn musste er mit dem 5. Platz vorliebnehmen. Trotzdem darf er stolz auf seine Leistung zum Ende der Runde sein. Wir gratulieren Manfred Romahn zu dieser Leistung mit dem Kegler Gruß „GUT HOLZ“!

Tobias Ewald belegt Platz 8 bei den Deutschen Meisterschaften der Aktiven

Am Samstag, den 11. Juni, standen die Deutschen Meisterschaften der Aktiven in der Deutschen Classic-Kegler Union e.V. (DCU) in Lampertheim an.

Bereits um 7:00 Uhr musste der Starter der SG Neckarperle Dossenheim Tobias Ewald auf die Bahnen. Tobias Ewald nutzte diese frühe Startzeit aus und erspielte starke 988 Holz und belegte damit den 7. Platz. Im Finale lief es dann leider nicht so gut und er musste noch einen Platz abgeben und wurde mit guten 1909 Holz am Ende 8. bei den Deutschen Meisterschaften 2022. Wir gratulieren Tobias Ewald zu dieser Leistung mit dem Kegler Gruß „GUT HOLZ“!

Manfred Romahn ist Badischer Meister

Badische Meisterschaften 2022 im Badischen Kegler Verband

Manfred Romahn wurde mit 934 Holz souverän Badischer Meister. Durch die Qualifikation über die Bezirksmeisterschaften gingen folgende Kegler der SG Neckarperle Dossenheim bei den Landesmeisterschaften in Lampertheim an den Start:

Herren: Marcel Köbel und Tobias Ewald

Damen: Tanja Fleck und Bianca Fabian

Senioren A: Bernd Bökelmann, Ralph Gerngroß, Stephan Transier und Matthias Keiler.

Senioren B: Gerd Bellemann, Thomas Klauck, Peter Reiser, Bernd Schnabel und Jürgen Fendrich.

Senioren C: Manfred Romahn

Für die Badischen Meisterschaften der Aktiven konnten sich Marcel Köbel und Tobias Ewald bei den Herren qualifizieren. Bei den Damen gelang dies Tanja Fleck und Bianca Fabian. Tobias Ewald glänzte im Vorlauf mit guten 969 Holz, während sich Marcel Köbel dort mit schwachen 906 Holz bereits verabschieden musste. Als Drittplatzierter konnte Tobias Ewald im Endlauf nicht an seine Leistung anknüpfen und belegte am Ende mit 1863 Holz den 8.Platz, trotzdem startet er für den Badischen Keglerverband bei den Deutschen Meisterschaften am 11. und 12. Juni in Lampertheim. Nicht ganz so gut lief es bei den Damen Tanja Fleck musste mit 406 Holz bereits im Vorlauf die Segel streichen. Bianca Fabian konnte sich mit 431 Holz für den Endlauf als 12. qualifizieren. Dort erreichte sie 403 Holz und konnte sich noch um einen Platz verbessern. Für die Deutschen Meisterschaften reicht es leider nicht.

Auch die Badischen Meisterschaften der Senioren fanden in Lampertheim statt.

Für das Finale am Sonntag konnten sich bei den Senioren A Bernd Bökelmann 455 Holz, Ralph Gerngroß 453 Holz und Stephan Transier 449 Holz qualifizieren. Für Matthias Keiler reichten erzielte 434 Holz leider nicht. Im Finale konnte Bernd Bökelmann 436 Holz erzielen und belegte mit 891 Holz den 9.Platz vor seinem Vereinskollegen Ralph Gerngroß 885 Holz. Stephan Transier belegte mit 874 Holz den 12. Platz.

Etwas besser lief es bei den Senioren B, bei denen sich Thomas Klauck mit 475 Holz im Vorlauf an die Spitze setzte und Gerd Bellemann mit 459 Holz den dritten Platz belegte. Auch Peter Reiser konnte mit 449 Holz das Finale erreichen. Jürgen Fendrich mit 409 Holz und Bernd Schnabel 401 Holz schieden mit schwachen Leistungen nach dem Vorlauf aus. Im Finale musste Thomas Klauck schon nach dem ersten Durchgang seinen Nerven Tribut zollen. Er steigerte sich zwar im zweiten Durchgang noch auf 416 Holz, fiel aber mit 891 Holz auf den fünften Platz zurück. Gerd Bellemann erreichte mit 892 Holz den undankbaren vierten Platz und verfehlte mit vier Holz den Startplatz bei den Deutschen Meisterschaften 2022 in Lampertheim. Peter Reiser belegte mit 852 Holz den zehnten Platz.

Doch die Sensation bei der SG Neckarperle Dossenheim erreichte Manfred Romahn, welcher mit 934 Holz Badischer Meister wurde.

Bei den Bezirksmeisterschaften haderte er noch mit den Lampertheimer Bahnen und konnte sich nur durch den Ausfall eines Spielers als letzter für die Badischen Meisterschaften qualifizieren. Hier zeigte er gleich im Vorlauf mit 486/168 Holz eine souveräne Leistung und setzte sich deutlich an die Spitze. Auch im Finale konnte er mit 448 Holz überzeugen und wehrte den Angriff von Wilfried Kühlwetter (TV Mosbach), welcher mit 916 Holz zweiter wurde, ab. Den dritten Platz belegte Werner Schmitt KV Hemsbach mit 891 Holz. Somit wurde Manfred Romahn mit 934 Holz verdient Badischer Meister 2022 im BKBV. Er vertritt den BKBV somit am 18/19 Juni wieder in Lampertheim bei den deutschen Meisterschaften. Dafür schon heute „GUT HOLZ“.

Die Reise geht weiter

Seit 2007 hatte die Kegelabteilung, nach dem Verkauf des „Waldfrieden“, ihren sportlichen Mittelpunkt in Heddesheim. Hier wurden das Training sowie unsere Heimspiele durchgeführt. In dieser Zeit hatten wir dort schöne und erfolgreiche sportliche Jahre, die mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga sowie mehreren Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften 2022 nun endet.

Es war an der Zeit, eine neue sportliche Trainingsstätte zu suchen, welche wir in Weinheim gefunden haben. Seit kurzem trainieren wir in der Heinrich-Jöst-Halle, Witzlebenstasse 4 in Weinheim. Dort werden wir auch unsere Heimspiele austragen. Unser Training findet nun mittwochs von 16:30–20:30 Uhr statt.

Interessierte am Kegelsport können jederzeit vorbeischauen und an unserem Training teilnehmen.

Bezirksmeisterschaften der Kegler in Weinheim/Lampertheim

Bei den BZM 2022 starteten 19 Starter der SG Neckarperle Dossenheim mit unterschiedlichem Erfolg

Herren: So konnten bei den Aktiven sich beide Starter der SG Neckarperle Dossenheim für die Badischen Meisterschaften in Lampertheim qualifizieren. Marcel Köbel belegte mit 1848 Holz den 5.Platz direkt vor seinem Mannschaftskollegen Tobias Ewald mit 1840 Holz.

Senioren A

Hier starteten insgesamt 6 Starter für die SG Neckarperle Dossenheim.

Mit Matthias Keiler, welcher den zweiten Platz belegte, und Ralph Gerngroß (Platz 6) sowie Bernd Bökelmann (Platz 10) vertreten drei Spieler die SG Neckarperle Dossenheim bei den Badischen Meisterschaften. Stephan Transier, welcher aussichtsreich mit 467 Holz auf dem vierten Platz lag, konnte leider im Endlauf nicht antreten. Ralf Schmitt verletzte sich im Vorlauf und verpasste dadurch den Endlauf und Klaus Weber blieb unter seinen Möglichkeiten.

Senioren B

Hier konnten sich mit dem Drittplatzierten Bernd Schnabel 905 Holz, auch Thomas Klauck 886 Holz und Gerd Bellemann 864 Holz für die Badischen Meisterschaften qualifizieren. Für Peter Reiser, Jürgen Fendrich, Uwe Romahn, Milorad Hofmann und Frank Dächert war "Dabei sein" alles.

Senioren C

Auch hier konnten sich Alija Begovic und Manfred Romahn für den Endlauf qualifizieren. Dort reichte es aber nicht zum Weiterkommen. Manfred Romahn belegte den 10. Platz, während Alija-Begovic den 13. Platz belegte. Dieter Thoni musste nach langer Pause verletzt aufgeben.

Startzeiten:

Badischen Meisterschaften am 21./22.05.2022 in Lampertheim

Marcel Köbel          12:00 Uhr

Tobias Ewald           12:00 Uhr

Badischen Meisterschaften am 04./05.06.2022 in Lampertheim

Bernd Bökelmann    08:30 Uhr

Gerd Bellemann      09:20 Uhr

Thomas Klauck       12:10 Uhr

Ralph Gerngroß      14:00 Uhr

Bernd Schnabel       17:30 Uhr

Matthias Keiler        18:30 Uhr

Senioren A wurden badischer Meister

Mit den Vorergebnissen aus den absolvierten Halbfinals im Gepäck stand die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 02./03.07.2022 in Bad Langensalza im Raum. Mit dem zweibesten Ergebnis 2683 Holz qualifizierten sich die Senioren A fürs Finale der Badischen Meisterschaften. Hier zeigten sie eine starke Leistung und konnten die mit 85 Holz vor ihnen liegenden Weinheimer 2768 Holz noch abfangen.

Doch der Reihe nach. Im Startpaar zeigten Stephan Transier 473 Holz und Ralf Schmitt 465 Holz gleich eine gute Leistung und konnten 25 Holz aufholen. Das Mittelpaar mit Matthias Keiler 445 Holz und Bernd Bökelmann 459 Holz konnte weitere 32 Holz gutmachen. So lag das Schlusspaar noch mit 28 Holz zurück. Doch Ralph Gerngroß 423 Holz und ein entfesselter Jürgen Fendrich 478 Holz holten diesen auf und machten ihrerseits noch 33 Holz gut zum Gesamtergebnis von 5429 Holz. Weinheim erzielte 5396 Holz vor den drittplatzierten ASV Eppelheim mit 5388 Holz. Diese drei Mannschaften vertreten den BKBV bei den deutschen Meisterschaften in Bad Langensalza.

Senioren B belegte mit einer schwachen Leistung am Finaltag nur den 4.Platz.

Leider konnten die Senioren B den Senioren A nicht folgen und belegten mit einer schwachen Leistung nur den 4. Platz. Zur Mannschaft gehörten Thomas Klauck, Manfred Romahn, Gerd Bellemann, Bernd Schnabel und Uwe Romahn.

Badische Meisterschaften der Jugend in Eppelheim.

Hier gingen mit dem Sohn unseres Spielers Stephan Transier und dem Sohn unserer Spielerin Bianca Fabian zwei Starter ins Rennen. Maurice Transier belegte am Ende den 8.Platz und Max Fabian belegte den 13. Platz. Beiden Spielern weiterhin GUT HOLZ!

Zur Meistermannschaft gehören: siehe Bild

Hinten: Bernd Bökelmann, Ralph Gerngroß, Karl-Ludwig Roth, Stephan Transier, Ralf Schmitt

Vorne: Jürgen Fendrich, Matthias Keiler, Markus Bähr.

Corona wirbelt den Spielplan der SG Neckarperle Dossenheim durcheinander

Das Spiel der zweiten Mannschaft musste auf Dienstagabend verlegt werden. Das Spiel der ersten Mannschaft gegen Karlsruhe wird am Mittwoch den 20.04.2022 ohne Gegner nachgespielt.

BKBV 17. und 18. Spieltag

Eintracht West 1 – SG Neckarperle Dossenheim 2   5197:5166

Am Dienstag um 18:00 Uhr wurde das Spiel, welches auf Wunsch von Weinheim verlegt wurde, in Weinheim gestartet. Das Starttrio mit Manfred Romahn 873 Holz, Thomas Klauck 873 Holz und dem Tagesbesten Karl-Ludwig Roth 906 Holz konnte einen knappen Vorsprung von 33 Holz herausspielen. Doch leider lief es beim Schlusstrio nicht wie gewohnt. So musste man Jürgen Fendrich auswechseln doch auch Sven Schüßler kam nicht zurecht, zusammen erreichten sie schwache 782 Holz. Besser machte es Gerd Bellemann, welcher mit 894 Holz überzeugte. Auch Bernd Bökelmann erreichte mit 828 Holz nicht annähernd seine Möglichkeiten, sodass das Spiel mit 31 Holz verloren wurde

Alemannia Eppelheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 3 2485:2405

Auch ihr letztes Rundenspiel konnte die dritte Mannschaft nicht gewinnen.

Trotzdem kam man mit dem Verlauf der Runde zufrieden sein. Da man als einzige dritte Mannschaft gegen meist erste und zweite Mannschaften spielen musste, sehen sieben Siege gegen neun Niederlagen gar nicht so schlecht aus und so belegt die Mannschaft am Rundenende einen fünften Platz. Beim Spiel in Eppelheim konnten Thomas Meyer 407 Holz, Kurt Sandrisser 401 Holz, Milorad Hofmann 420 Holz und Alija Begovic 48 Holz überzeugen. Auch Klaus Weber als Einwechselspieler konnte mit 207 Holz überzeugen.

SG Neckarperle Dossenheim 2 - KCG Lampertheim 1   5170:4946

Zum letzten Spieltag der Saison wollte die zweite Mannschaft noch den dritten Tabellenplatz sichern. Dies gelang zwar mit einem deutlichen Sieg, aber gut ist was anderes. Im Starttrio überzeugte einmal mehr Karl-Ludwig Roth mit 922 Holz, Bernd Bökelmann erzielt 844 und Manfred Romahn schwache 826 Holz. Trotzdem führte man mit 45 Holz und so sollte es das Schlusstrio richten. Hier zeigten Sven Schüßler 877 Holz, Gerd Bellemann 846 Holz und Thomas Klauck 855 Holz eine konstante Leistung, sodass man am Ende hinter dem souveränen Tabellenführer aus Eberbach/Mosbach und der Rollenden Kugel Lampertheim den dritten Platz belegte.

NBKV 17. Spieltag

Mit einem 4:4 gegen den Favoriten vom Waldhof gelang der SG Neckarperle Dossenheim ein Achtungserfolg.

SG Neckarperle Dossenheim 1 – SG Vollkugel/13er Waldhof 4:4 (3202:3174)

Gegen die Favoriten vom Waldhof wäre bei kompletter Besetzung heute ein Sieg drin gewesen. So mussten sich die Mannen um die Sportwarte Sven Schüßler und Tobias Ewald mit einem Unentschieden zufriedengeben. Doch es war ein hochspannendes Spiel und wurde erst mit den letzten Kugeln entschieden. Peter Reiser verlor sein Duell knapp gegen Markus Renner mit 488 zu 506 Holz, während Stephan Transier gegen Jens Schneider mit 533 zu 497 Holz gewann. Das dritte Duell verlor Matthias Keiler knapp gegen Lukas Mende mit 549 zu 567 Holz. So stand es nach Punkten 3:2 und das Spiel blieb weiter spannend. Zwar verlor Daniel Emmerich 544 knapp gegen Erik Hildenbrand und Sven Schüßler 541 Holz musste trotz besseren Gesamtergebnis gegen Christian Lickfeld 527 Holz mit 1:3 seinen Mannschaftpunkt abgeben, doch Tobias Ewald 547 Holz behielt die Nerven und gewann gegen Dirk Hildenbrand 529 Holz mit 3:1 den Mannschaftspunkt, womit das Unentschieden feststand.

NBKV 18. Spieltag

GH 78 Sandhausen 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1 7:1 (3540:3131)

Gegen den Tabellenführer aus Sandhausen hatte die SG Neckarperle Dossenheim nicht den Hauch einer Chance. Und so konnte nur der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim einen Mannschaftspunkt holen. In seinem Duell gegen Mirko Sveiger verlor er zwar den ersten Durchgang, gestaltete den zweiten Durchgang unentschieden und gewann die letzten zwei Durchgänge, sodass er mit 1,5 zu 2,5 Punkten und trotz des schwächeren Endergebnis 550:537 Holz gewann. Hier finden noch die wegen Corona verschobenen Spiele statt, welche dann auf der neuen Heimstätte der SG Neckarperle Dossenheim in Weinheim ausgetragen werden.

Dritte Mannschaft gewinnt in Heidelberg

SG Neckarperle Dossenheim 2 - Bahnfrei Weinheim 1 4585:4834

Eine unerwartete Niederlage gegen die Sportfreunde aus Weinheim. Die SG Neckarperle Dossenheim startete mit Karl-Ludwig Roth 825 Holz, Ralph Gerngroß/Thomas Klauck 784 Holz und Bernd Bökelmann 874 Holz und konnte trotz schwacher Leistung 3 Holz gutmachen.

Im Schlusstrio zeigten Bernd Schnabel, Gerd Bellemann und Manfred Romahn, dass man gewillt war dieses Spiel zu gewinnen, doch als sich Bernd Schnabel nach 75 Wurf so verletzte, dass er nicht weiterspielen konnte, war das Spiel entschieden. Auch wenn Gerd Bellemann 869 Holz und Manfred Romahn Tagesbester mit 883 Holz noch eine ansprechende Leistung zeigten. Schade, aber leider nicht zu ändern. Wir wünschen Bernd Schnabel, dass er schnell wieder fit wird.

SKC Adler Neckargemünd 2 – SG Neckarperle Dossenheim 3  2506:2510

Knapp aber am Ende verdient gewann die dritte Mannschaft in Heidelberg. Zwar musste das Starttrio mit Uwe Romahn, Thomas Meyer 406 Holz und Günter Segewitz 420 Holz einen Rückstand von 9 Holz hinnehmen doch das Schlusstrio sollte dieses drehen. Hier spielte zwar bei den Adlern der Tagesbeste Erich Schmiederer 474/168 Holz doch Alija Begovic 444 Holz und Kurt Sandrisser 416 Holz hielten dagegen. Vervollständigt wurde dieser Sieg vom Tagesbesten der SG Neckarperle Dossenheim, Milorad Hofmann, welcher 455 Holz erzielte.

NBKV 16.Spieltag

Mit Saisonbestleistung konnte man Eppelheim zumindest ein bisschen ärgern.

Vollkugel Eppelheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1   6:2 3454:3320

Gegen den Favoriten Vollkugel Eppelheim konnten die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim lange mithalten und führten zwischenzeitlich sogar. Tobias Ewald gewann sein Duell gegen Marcel Gorth mit der Tagesbestleistung von 624 Holz während Ralf Schmitt gegen Tobias Lacher mit 526:552 (2:2) leider den Mannschaftspunkt abgeben musste. Im Mittelpaar konnte sich Marcel Köbel 586 Holz gegen Hendrik Erni 575 Holz durchsetzen, doch Sven Schüßler verlor sein Duell gegen Thomas Olson knapp mit 589:574 (2:2). Der Tagesbeste der Vollkugel Rene Zesewitz 607 gewann sein Duell gegen Jürgen Fendrich deutlich. Und auch Jürgen Cartharius gewann gegen Markus Bähr mit 581:543 Holz, sodass es am Ende doch noch ein deutlicher Sieg für Eppelheim wurde.

Vorzeitige Meisterschaft in der Verbandsliga

Mit Saisonbestleistung zur vorzeitigen Meisterschaft in der Verbandsliga des BKBVs und Aufstieg in die 2.Bundesliga der DCU.

SKC FH Eppelheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1   5441:5660

Auch gegen die stark eingeschätzten Gastgeber aus Eppelheim gewannen die ungeschlagenen Gäste der SG Neckarperle Dossenheim mit einer konzentrierten Leistung.

Das Starttrio mit Matthias Keiler 244 Holz, Daniel Emmerich 254 Holz und Stephan Transier 262 Holz zeigten gleich im ersten Durchgang, dass man gewillt war dieses Spiel zu gewinnen und machten bereits 120 Holz gut. Am Ende standen für Stephan Transier 965/309 Holz auf der Anzeigetafel. Daniel Emmerich erreichte 952/344 Holz und Matthias Keiler 919/315 Holz und so führte die SG Neckarperle Dossenheim mit 207 Holz. Diesen Vorsprung sollten Tobias Ewald, Ralf Schmitt und Marcel Köbel über die Runden bringen. Doch bei Eppelheim zeigte Pascal Becker mit 994/330 Holz die Tagesbestleistung und auch Jens Bernhard wusste mit 951 Holz zu überzeugen. Doch Sportwart Tobias Ewald steigerte sich nach anfänglicher Schwäche noch auf 933 Holz, Marcel Köbel erzielte 925/300 Holz und der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Ralf Schmitt konnte 966/327 Holz zum souveränen Sieg beisteuern. Danach war Feiern angesagt, was die Spieler um die Sportwarte Sven Schüßler und Tobias Ewald auch ausgiebig taten.

Erwähnen muss man, dass während der laufenden Runde auch starke Ergebnisse gespielt wurden und dieser Erfolg nicht ohne die Ersatzspieler möglich gewesen wäre. Hier alle Spieler mit ihren Bestleistungen: Daniel Emmerich 980 Holz, Marcel Köbel 980 Holz, Markus Bähr 953 Holz, Matthias Keiler 963 Holz Ralf Schmitt 966 Holz, Stephan Transier 966 Holz, Tobias Ewald 963 Holz sowie die Ersatzspieler Gerd Bellemann, Sven Schüßler, Bernd Schnabel, Ralph Gerngroß, Jürgen Fendrich und Thomas Klauck.

Am Samstag geht es gegen den Tabellenzweiten SKC Fidelio 49 Karlsruhe 1 um die letzten Punkte für die erste Mannschaft. Spielbeginn: 15:30 Uhr in Heddesheim. Zuvor spielt um 12:30 Uhr die zweite Mannschaft gegen Bahnfrei Weinheim 1 und kann mit einem Sieg den zweiten Platz festigen. Ebenfalls am Samstag um 13:30 Uhr spielt die dritte Mannschaft in Heidelberg gegen die Adler Neckargemünd 2.

SG NP Dossenheim 3 - TG Rimbach 3   2360:2303

Mit einer schwachen Leistung gewann die dritte Mannschaft gegen Rimbach und behauptet weiterhin einen guten Mittelplatz. im Starttrio spielte Uwe Romahn 401 Holz, Dieter Thoni 373 Holz und Günter Segewitz 368 Holz und konnten so einen Vorsprung von 18 Holz herausspielen. Alija Begovic 393 Holz, Kurt Sandrisser 383 Holz und der Tagesbeste Milorad Hofmann 442 Holz bauten diesen auf 57 Holz aus.

Senioren A und B bei den Vereinsmeisterschaften im Finale

Matthias Keiler erzielte starke 499 Holz

Senioren A

Bei den Senioren A konnte die für TSG Germania Dossenheim startende Mannschaft der SG Neckarperle Dossenheim den zweiten Platz belegen

Für die Senioren starteten Stephan Transier 433 Holz, Matthias Keiler 499 Holz, Ralph Gerngroß 427 Holz, das Duo Ralf Schmitt/Markus Bähr 440 Holz, Bernd Bökelmann 435 Holz und Karl-Ludwig Roth 449 Holz. Mit dem Gesamtergebnis von 2683 Holz steht man im Finale, welches am 30. April ab 13:00 Uhr auf dem Waldhof stattfindet.

Senioren B

Als SKV Ladenburg starteten die Senioren B der SG Neckarperle Dossenheim und konnten den 3.Platz belegen. Stark im Startpaar: Thomas Klauck 448 Holz und Gerd Bellemann 445 Holz. Doch das Schlusspaar mit Manfred Romahn 412 Holz und Bernd Schnabel 396 Holz konnte auf der ersten Bahn nicht überzeugen, steigerte sich aber im zweiten Durchgang und so liegt man mit 1701 Holz hinter Lampertheim 1748 Holz und Hemsbach 1732 Holz auf dem dritten Platz. Das Finale findet am 01.Mai ab 10:00 Uhr in Lampertheim statt.

Erste Mannschaft und zweite Mannschaft mit wichtigen Siegen gegen die Tabellennachbarn

Marcel Köbel mit starken 980 Holz Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim

14.Spieltag im BKBV

SG Neckarperle Dossenheim 1 – TG Rimbach 1   5574:5124

Auch gegen den Tabellendritten aus Rimbach konnte die erste Mannschaft ihre Erfolgsserie fortsetzen. Stark schon im Starttrio Daniel Emmerich 932 Holz und Matthias Keiler 963 Holz, welche unterstützt von Stephan Transier 848 Holz 31 Holz gutmachten.

Im Schlusstrio konnte Marcel Köbel die Tagesbestleistung von 980 Holz erzielen, davon 361 Holz im Abräumen. Auch Ralf Schmitt 939 Holz und Tobias Ewald 912 Holz zeigten eine gute Leistung. Der Sieg fiel am Ende so hoch aus, weil ein Spieler der Sportfreunde aus Rimbach verletzt aufgab.

SG Neckarperle Dossenheim 2 – KC Rollendes Glück Lampertheim     5151:5111

Dank eines starken Karl-Ludwig Roth, welcher im Starttrio mit 933/319 Holz Tagesbestleistung spielte, gewann die zweite Mannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Lampertheim. Weiter spielten für die SG Neckarperle Dossenheim Jürgen Fendrich 815 Holz und Ralph Gerngroß 866 Holz zur Führung von 109 Holz. Im Schlusstrio spielten Sven Schüßler 844 Holz, Gerd Bellemann 847 Holz und Bernd Bökelmann 847 Holz zum Sieg.

SG TV Mosbach/80 Eberbach 2 – SG Neckarperle Dossenheim 3 2602:2418

Für die dritte Mannschaft gab es gegen den Tabellenführer nichts zu holen. Bereits das Startpaar mit Uwe Romahn 383 Holz und Thomas Meyer 431 Holz musste 69 Holz abgeben. Im Mittelpaar kamen nochmals 89 Holz dazu, sodass man im Schlusspaar chancenlos war. Hier zeigte Alija Begovic mit 431 Holz und Lothar Jähnert 400 Holz zwar eine gute Leistung, trotzdem musste man nochmals 35 Holz abgeben. Stark die Leistung der Sportkameraden aus Eberbach/Mosbach, welche mit Wilfried Kühlwetter 463/158 Holz den tagesbesten Spieler stellten.

17.Spieltag im NBKV

KC Vorwärts Hemsbach – SG Neckarperle Dossenheim   7:0 3526:3159

Gegen den Tabellenvierten aus Hemsbach hatte die Mannschaft der SG Neckarperle Dossenheim nicht den Hauch einer Chance und so konnte einzig Bernd Schnabel sein Duell gegen Alexander Funk mit 564-561 gewinnen. Bester Spieler der Begegnung war Mario Mahler, welcher starke 631 Holz erzielte.

18.Spieltag im NBKV

SG Neckarperle Dossenheim – KC 81/VFL/NT Hockenheim 2:6 3094:3250

In einem vorgezogenen Spiel konnte die SG Neckarperle Dossenheim auch gegen Hockenheim nicht gewinnen und verlor mit 2:7 Punkten dieses Spiel. Die zwei Mannschaftspunkte holten Jürgen Fendrich, welcher sein Duell gegen Fabian Becker gewinnen konnte, sowie Tobias Ewald, der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim, mit 566 Holz. Bester Spieler war Markus Körner aus Hockenheim, welcher 582 Holz erzielte.

Der Tabellenführer SG Neckarperle Dossenheim siegte auch gegen Ubstadt

SG Neckarperle Dossenheim 1 - KC SK Ubstadt 1   5408:5176

Der Tabellenführer SG Neckarperle Dossenheim startete mit Gerd Bellemann 848 Holz, Stephan Transier 889 Holz und Matthias Keiler Tagesbester mit 927/328 Holz und konnte das Schlusstrio mit 39 Holz Vorsprung auf die Bahnen schicken.

Hier zeigten alle Spieler eine gute Leistung so dass man mit 232 Holz gewann. Im Einzelnen spielten Tobias Ewald 915 Holz, Marcel Köbel 925/324 Holz und Ralf Schmitt 904/312 Holz. Bester Akteur bei Ubstadt war Jörg Böckle mit 916 Holz.

SG Neckarperle Dossenheim 2 – SG Alt/Olympia Heidelberg 5138:4931

Mit einer schwachen Leistung gewann die zweite Mannschaft gegen Heidelberg. Karl-Ludwig Roth 890 Holz, Jürgen Fendrich 893 Holz und Ralph Gerngroß Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim mit 901 Holz schickte das Schlusstrio mit einem Vorsprung von 297 Holz auf die Bahnen. Hier zeigten alle Spieler eine schwache Leistung, trotzdem wurde das Spiel am Ende deutlich gewonnen. Tagesbester war der Heidelberger Thomas Hambeck mit 830/320 Holz.

SG Neckarperle Dossenheim 3 – SG GH/GW Pfaffengrund 1

Bei der dritten Mannschaft läuft es zurzeit nicht rund und so verlor man gegen den Tabellenzweiten aus Pfaffengrund mit 2336 zu 2493 am Ende deutlich. Beste Leistung zeigte Uwe Romahn 402 Holz, Dieter Thoni 411 Holz und Alija Begovic 408 Holz.

BKV 15.Spieltag

SG Neckarperle Dossenheim 1 – SG Lampertheim 3:5

Gegen die SG Lampertheim hätte man mit etwas Glück einen Punkt holen können. Bernd Schnabel gewann sein Duell gegen Justin Krämer, während Horst Reinhardt gegen Thomas Geyer klar verlor. Da auch Markus Bähr sein Duell gegen Holger Thiemig gewann, lag man zur Halbzeit mit 2:1 vorne. Im Schluss spielte Daniel Emmerich zwar gegen Patrick Strech mit 533 Holz das bessere Ergebnis, verlor sein Duell aber mit 3:1, und da Sven Schüßler gegen Niklas Schulz auch verlor, konnte man dieses Spiel nicht mehr gewinnen. Trotzdem behielt Tobias Ewald gegen Steffen Back mit 3:1 die Oberhand. Ergebnis 3180:3335

Nachholspiel der zweiten Mannschaft mit Sieg in Lampertheim

KCG Lampertheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 2        5059:5223
Im Nachholspiel der zweiten Mannschaft taten sich die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim im Starttrio lange schwer.

Einzig Karl-Ludwig Roth 896 Holz zeigte von Anfang an eine gute Leistung. Manfred Romahn steigerte sich im letzten Durchgang noch auf 876 Holz während Bernd Schnabel bei 839 Holz hängenblieb. Trotzdem konnte das Schlusstrio mit 96 Holz Vorsprung auf die Bahnen gehen. Hier tat sich Sven Schüßler 853 Holz ebenfalls schwer doch zusammen mit seinen Mannschaftskollegen Bernd Bökelmann 881 Holz und Gerd Bellemann 878 Holz machte man weitere 68 Holz zum sicheren Sieg gut. Bester Spieler war auf Seiten der Lampertheimer Daniel Thome mit 925/328 Holz.

Zweite Mannschaft verliert und Dritte Mannschaft gewinnt

SG TV Mosbach/80 Eberbach 1 – SG Neckarperle Dossenheim 2

Gegen den Tabellenführer konnte die zweite Mannschaft auf den anspruchsvollen Bahnen in Eberbach nicht ihre Leistung abrufen.

Im Startpaar zeigte Daniel Emmerich 920/320 Holz eine gute Leistung, aber Manfred Romahn blieb bei 856 Holz hängen und so lag man knapp gegen Manuel Dietz 872 Holz und Jürgen Enders 928 Holz zurück. Das Mittelpaar mit dem besten der SG Neckarperle Dossenheim Gerd Bellemann 923/303 Holz und Sven Schüßler 825 Holz musste gegen den Tagesbesten der SG Mosbach/Eberbach Steffen Kress 958 Holz und seinen Mitspieler Silas Maurovich 920 Holz vorentscheidende Holz abgeben. Und auch das Schlusspaar mit Bernd Schnabel 849 Holz und Karl-Ludwig Roth 883 Holz gab nochmals Holz ab, da mit Thomas Seide 923 Holz ein weiterer Spieler der SG Mosbach/Eberbach überzeugen konnte.

Endergebnis: 5421:5256

KC Eintracht West Weinheim 2 – SG Neckarperle Dossenheim 3

Beim Spiel in Weinheim konnte Simon Schäfer mit 463 Holz zusammen mit Dieter Thoni 400 Holz und Günter Segewitz die SG Neckarperle Dossenheim in Führung bringen. Thomas Klauck 441 Holz, Alija Begovic 402 Holz und das Duo Uwe Romahn/Thomas Meyer mussten zwar 37 Holz abgeben, aber am deutlichen Sieg änderte sich nichts. Bei Weinheim wussten Burhan Gülmez 450 Holz und Klaus Hambrecht als Tagesbester mit 468 Holz zu überzeugen.

Endergebnis: 2385:2467

NBKV 14.Spieltag

KC Olympia Nußloch – SG Neckarperle Dossenheim

Auch gegen die Olympia Nußloch, gegen welche man in der Vorrunde noch gewinnen konnte, gab es eine Niederlage, da fast alle Spieler unter ihren Möglichkeiten blieben. Beste Spieler der SG Neckarperle Dossenheim waren Ralf Schmitt 546 Holz und Marcel Köbel 536 Holz. So verlor man mit 8:0 und einer schwachen Leistung von 3295:3028 Holz.

11. Spieltag: Erste und Zweite Mannschaft erfolgreich

Erste und Zweite Mannschaft mit Kantersieg gegen Plankstadt und Rimbach. Dritte Mannschaft verliert gegen Edingen-Neckarhausen.

SG Neckarperle Dossenheim 1 – SG 80/Kurpfalz Plankstadt 5526:5124
Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten Heimsieg festigte die erste Mannschaft die Tabellenführung.

Schon im Starttrio konnten Stephan Transier 916 Holz, Matthias Keiler 927/321 Holz und der Tagesbeste Daniel Emmerich 945/330 Holz 212 Holz gutmachen. Auch das Schlusstrio ließ den Sportkameraden aus Plankstadt keine Chance. So konnten Marcel Köbel 939/309 Holz, Ralf Schmitt 898 Holz und Tobias Ewald 901 Holz zum Sieg beitragen. Allein im Abräumen konnte man gegen schwache Plankstädter 277 Holz gutmachen.

SG Neckarperle Dossenheim 2 - TG Rimbach 2     5278:4900
Die zweite Mannschaft konnte gegen die TG Rimbach 2 einen deutlichen Sieg erspielen. Das Starttrio mit Manfred Romahn 903 Holz, Ralph Gerngroß mit für ihn schwachen 822 Holz und dem Tagesbesten Karl-Ludwig Roth 930/335 Holz konnte schon 221 Holz gutmachen. Stark die Leistung von Karl-Ludwig, welcher nach langer Pause sein erstes Spiel machte. Das Schlusstrio mit Bernd Schnabel 832 Holz, Gerd Bellemann 881 Holz und Sven Schüßler 910/302 Holz ließ nichts mehr anbrennen. So konnte man sich für die Vorrundenniederlag revanchieren und belegt mit sechs Punkten Vorsprung den drittenTabellenplatz

SG Neckarperle Dossenheim 3 - SKC Edingen-Neckarhausen 2   2481:2500
Ärgerlich die Niederlage der dritten Mannschaft, welche gegen Edingen-Neckarhausen um 19 Holz verlor. Uwe Romahn Tagesbester mit 444 Holz, Dieter Thoni 386 Holz und Günter Segewitz 440 Holz brachten die SG Neckarperle Dossenheim in Führung. Doch konnte das Schlusstrio, Alija Begovic 424 Holz, Lothar Jähnert 385 Holz und Milorad Hofmann 402 Holz, diesen Vorsprung leider nicht halten.

NBKV: BG Nußloch : SG Neckarperle Dossenheim 8:0
Auch im NBKV ging die Spielrunde mit dem 10. Spieltag weiter und die SG Neckarperle Dossenheim musste in Sandhausen gegen BG Nußloch antreten. Hier musste man Lehrgeld bezahlen und verlor deutlich mit 8:0 Punkten. Den einzigen Mannschaftpunkt konnte Simon Schäfer erzielen, welcher mit 501 Holz auch bester Spieler der SG Neckarperle Dossenheim war.

Am 10.Spieltag des BKBVs gewannen alle Mannschaften der SG Neckarperle Dossenheim ihre Spiele

1.Mannschaft weiterhin mit 4 Punkten Vorsprung Tabellenführer.
2.Mannschaft gewann Krimi in Laudenbach
3.Mannschaft gewinnt Lokalderby gegen Heddesheim.

SG Waldhof 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1 5455-5595
Der Tabellenführer SG Neckarperle Dossenheim 1 musste auf dem Waldhof antreten und gewann deutlich mit 140 Holz. Im Starttrio konnte Stephan Transier mit 966/345 Holz überzeugen und wurde Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim. Auf Waldhöfer Seite zeigte Alwin Hammer mit 995/349 Holz die Tagesbestleistung, Peter Hammer 917 Holz und Franz Bruche 880 Holz. Da die SG Neckarperle Dossenheim mit Daniel Emmerich 906 Holz und Matthias Keiler 934 Holz mithielt, führte man knapp mit 14 Holz. Im Schlusstrio konnte der Waldhof mit Werner Pettschuleit 919 Holz, Thomas Bruche 887 Holz und Alois Weinbender 857 Holz dann nicht mehr mithalten und so konnten Tobias Ewald 934 Holz, Ralf Schmitt 919 Holz und Marcel Köbel 925 Holz sich noch deutlich absetzten. Das Spiel wurde im Abräumen mit 196 Holz gewonnen, während man in die Vollen 56 Holz abgab.
SG Laudenbach 1 - SG NP Dossenheim 2             5184-5185
Gegen die 1.Mannschaft der SG Laudenbach taten sich die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim 2 schwer. Thomas Klauck 818 Holz und Bernd Schnabel 827 Holz starteten schwach in die Partie und so lag man mit 59 Holz zurück. Doch das Mittelpaar mit dem bärenstarken Gerd Bellemann 943 Holz und Bernd Bökelmann 897 Holz drehte das Spiel und machte 83 Holz gut. Diesen Vorsprung sollte das Schlußpaar doch sicher nach Hause bringen, doch Manfred Romahn 413 Holz kam im zweiten Durchgang nicht zurecht und machte Platz für Peter Reiser 403 Holz, welcher auch im zweiten Durchgang nicht klar kam. Als sich auch noch Sven Schüßler 668 Holz Mitte des dritten Durchgangs verletzte, wurde es nochmals eng. Doch mit der Einwechselung von Karl-Ludwig Roth 212 Holz brachte man das Spiel mit einem Holz noch über die Runden. Ein glücklicher Sieg, aber Hauptsache gewonnen.
KC SG Heddesheim 2 - SG NP Dossenheim 3         2449-2501
Im Lokalderby gegen Heddesheim, welche nun unter dem Namen SG Heddesheim starten, gewann die 3.Mannschaft dank guter Ergebnisse des Starttrios. So erzielte der starke Günter Segewitz mit 460/152 Holz die Tagesbestleistung, und auch Dieter Thoni 421 Holz und Uwe Romahn 439 Holz konnten überzeugen. Zur Halbzeit lag man mit 111 Holz vorne und so mussten die Schlussspieler nur noch mithalten. Dies gelang auch einigermaßen Alija Begovic 404 Holz, Milorad Hofmann 397 Holz und Lothar Jähnert 380 Holz hielten den Ansturm von Nick Sebastian Lammer 454 Holz und Ivan Rendulic 424 Holz statt.

Spielbericht zum 9. Spieltag

Auch die Kegler der SG Neckarperle Dossenheim haben unter der Corona-Pandemie zu leiden. So wurden die beiden verbleibenden Vorrundenspieltage der Ligen des NBKV (10. Spielwoche am 04./05.12.2021 und 11. Spielwoche am 18./19.12.2021) auf den 23.04.2022 und 30.04.2022 verschoben.

Im BKBV läuft der Spielbetrieb vorerst weiter und so mussten am Wochenende die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft ihre Nachholspiele austragen. Die zweite Mannschaft machte am Samstag den Anfang und gewann am Ende deutlich gegen Weinheim. Am Sonntag konnte dann die erste Mannschaft ihr abgebrochenes Spiel in Karlsruhe fortsetzen und mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft feiern.

Spielberichte:

SG Neckarperle Dossenheim 2 – Eintracht West Weinheim 1 5304:5111

Gegen den Tabellennachbarn aus Weinheim starteten Thomas Klauck 854 Holz, Jürgen Fendrich/Peter Reiser 840 Holz und Manfred Romahn 916 Holz und so lag man zur Halbzeit knapp mit 4 Holz zurück. Doch die SG Neckarperle Dossenheim konnte sich im zweiten Spielabschnitt steigern. Mit dem Tagesbesten Bernd Schnabel 930/311 Holz, Gerd Bellemann 868 Holz und Sven Schüßler 896 Holz konnte man sich am Ende noch deutlich absetzen.

 

SKC Fidelio 49 Karlsruhe 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1  5158:5326

Mit einer soliden Mannschaftsleistung holte sich die erste Mannschaft die Herbstmeisterschaft. Das Spiel, welches aufgrund eines Bahndefekts abgebrochen wurde, musste am Sonntag fortgesetzt werden. So musste das Starttrio noch 50 Wurf spielen und Matthias Keiler erreichte 932 Holz, Daniel Emmerich 835 Holz und Tobias Ewald 875 Holz zum Halbzeitstand von 2495:2642. Im Schlusstrio ließen Markus Bähr 821 Holz, Marcel Köbel 916 Holz und der Tagesbeste Ralf Schmitt 947/339 Holz nichts mehr anbrennen und man gewann sicher dieses Spiel.

Eine Absage und eine Niederlage am 8.Spieltag

NBKV: im Duell der Kellerkinder verlor man deutlich mit 7:1 (3310:3152)

Das Spiel der SG Neckarperle Dossenheim 2 gegen Eintracht West Weinheim 1 wurde aufgrund eines Coronafalls beim Gegner kurzfristig abgesagt und wird am 18.12.2021 um 12:30 Uhr nachgeholt.

SG Neckarperle Dossenheim 3 : Alemannia 74 Eppelheim 1  (2389:2467)

Beim Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Eppelheim konnte außer Alija Begovic 433 Holz und Günter Segewitz 401 Holz kein Spieler der SG Neckarperle Dossenheim überzeugen. So sorgten Matthias Geyer 468/166 Holz und Volker Sauer 444 Holz für den Sieg der Eppelheimer.

NBKV

SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim 1 : SG Neckarperle Dossenheim 1  7:1 (3310:3152)

Beim Spiel in Hockenheim wollte die SG Neckarperle Dossenheim wichtige Punkte holen. Doch leider konnten die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim nicht ihre Möglichkeiten abrufen. Peter Reiser/Markus Bähr verlor gegen Simon Liesenfeld, während Ralph Gerngroß gegen Pascal Becker zwar 2:2 spielte, aber mit 507:556 den Mannschaftspunkt abgab. Auch Sven Schüßler 545 war gegen Fabian Becker 562 mit 1:3 unterlegen.  Dagegen konnte Daniel Emmerich gegen Markus Körner mit 3:1 gewinnen und war mit 546 Holz Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim. Tobias Ewald verlor gegen 1:3 gegen Stephan Sulski ebenso wie Marcel Köbel gegen Constantin Benz. Somit steht man mit 2:14 Punkten am Tabellenende und am Sonntag kommt mit der Vollkugel Eppelheim ein Aufstiegsfavorit. Das Spiel beginnt um 11:00 Uhr.

7. Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim im BKBV

Abbruch beim Spiel der ersten Mannschaft in Karlsruhe. Sieg der zweiten Mannschaft in Weinheim. Die dritte Mannschaft gewinnt gegen die Adler aus Neckargemünd.

SKC Fidelio 49 Karlsruhe 1 - SG NP Dossenheim 1

Abbruch wegen Bahndefekt nach dem dritten Durchgang beim Stande von 1896:1981 Holz. Das Spiel wird am 19.12.2021 fortgesetzt.

KC BF Weinheim 1 - SG NP Dossenheim 2     

5177:5298

Beim Spiel in Weinheim überzeugte die zweite Mannschaft durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewann verdient dieses Spiel. Im Starttrio erzielte Bernd Schnabel 861 Holz, Thomas Klauck 867 Holz und Manfred Romahn 873 Holz. Sie schickten das Schlusstrio mit 116 Holz Vorsprung auf die Bahn. Hier konnten der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Sven Schüßler 920/312 Holz, Gerd Bellemann 885 Holz und Bernd Bökelmann 892 Holz überzeugen. Da auch die Weinheimer mit Sascha Kast 889 Holz, Miguel Neidig 876 Holz und Steffen Hutter 927 Holz dagegenhielten, wurde es zwischendurch nochmals spannend doch am Ende gewann man dank des besseren Abräumens dieses Spiel.

SG NP Dossenheim 3 - SKC Adler Neckargemünd 2   

2498:2389

Mit dem Tagesbesten Achim Bien 451 Holz startet die dritte Mannschaft zum sicheren Sieg gegen die Adler Neckargemünd. Auch Günter Segewitz 431 Holz zeigte eine ansprechende Leistung. Lothar Jähnert kam nicht zurecht und wurde nach 50 Wurf durch Uwe Romahn 207 Holz ersetzt. So lag man zur Halbzeit mit 73 Holz vorne. Da im Schlusstrio Alija Begovic 446 Holz und Kurt Sandrisser 411 Holz spielten, konnte man die 374 Holz von Milorad Hofmann verkraften und gewann locker mit 109 Holz.

7. Spieltag des NBKVs

SG Neckarperle Dossenheim 1 gegen KC Vorwärts Hemsbach 1  

3:5 (3174:3312)

Die SG Neckarperle Dossenheim startete mit Horst Reinhardt, Peter Reiser und Simon Schäfer. Horst Reinhardt verlor sein Duell mit 1:3 gegen Florian Fath, während Peter Reiser gegen Mario Mahler 2:2 spielte, aber auf Grund des besseren Ergebnisses den Mannschaftspunkt holte. Simon Schäfer  war gegen Dominik Menke chancenlos und verlor 4:0. Im Schlusstrio gewann Marcel Köbel gegen Christian Schmitt mit 4:0 und war mit 569 Holz bester Spieler der SG Neckarperle Dossenheim. Ebenfalls stark Tobias Ewald welcher 2:2 gegen Bruno Pfeifer spielte und dank des Ergebnisses von 568:552 Holz den Mannschaftspunkt holte. Leider erwischte Markus Bähr nicht seinen besten Tag und so verlor er mit 1:3 sein Duell gegen Manuel Mahler, welcher als Tagesbester 588 Holz erreichte. So stand es 3:3 nach Punkten. Doch dank des deutlich höheren Gesamtergebnisses gewann Hemsbach verdient dieses Spiel.