Vorzeitige Meisterschaft in der Verbandsliga

Mit Saisonbestleistung zur vorzeitigen Meisterschaft in der Verbandsliga des BKBVs und Aufstieg in die 2.Bundesliga der DCU.

SKC FH Eppelheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1   5441:5660

Auch gegen die stark eingeschätzten Gastgeber aus Eppelheim gewannen die ungeschlagenen Gäste der SG Neckarperle Dossenheim mit einer konzentrierten Leistung.

Das Starttrio mit Matthias Keiler 244 Holz, Daniel Emmerich 254 Holz und Stephan Transier 262 Holz zeigten gleich im ersten Durchgang, dass man gewillt war dieses Spiel zu gewinnen und machten bereits 120 Holz gut. Am Ende standen für Stephan Transier 965/309 Holz auf der Anzeigetafel. Daniel Emmerich erreichte 952/344 Holz und Matthias Keiler 919/315 Holz und so führte die SG Neckarperle Dossenheim mit 207 Holz. Diesen Vorsprung sollten Tobias Ewald, Ralf Schmitt und Marcel Köbel über die Runden bringen. Doch bei Eppelheim zeigte Pascal Becker mit 994/330 Holz die Tagesbestleistung und auch Jens Bernhard wusste mit 951 Holz zu überzeugen. Doch Sportwart Tobias Ewald steigerte sich nach anfänglicher Schwäche noch auf 933 Holz, Marcel Köbel erzielte 925/300 Holz und der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Ralf Schmitt konnte 966/327 Holz zum souveränen Sieg beisteuern. Danach war Feiern angesagt, was die Spieler um die Sportwarte Sven Schüßler und Tobias Ewald auch ausgiebig taten.

Erwähnen muss man, dass während der laufenden Runde auch starke Ergebnisse gespielt wurden und dieser Erfolg nicht ohne die Ersatzspieler möglich gewesen wäre. Hier alle Spieler mit ihren Bestleistungen: Daniel Emmerich 980 Holz, Marcel Köbel 980 Holz, Markus Bähr 953 Holz, Matthias Keiler 963 Holz Ralf Schmitt 966 Holz, Stephan Transier 966 Holz, Tobias Ewald 963 Holz sowie die Ersatzspieler Gerd Bellemann, Sven Schüßler, Bernd Schnabel, Ralph Gerngroß, Jürgen Fendrich und Thomas Klauck.

Am Samstag geht es gegen den Tabellenzweiten SKC Fidelio 49 Karlsruhe 1 um die letzten Punkte für die erste Mannschaft. Spielbeginn: 15:30 Uhr in Heddesheim. Zuvor spielt um 12:30 Uhr die zweite Mannschaft gegen Bahnfrei Weinheim 1 und kann mit einem Sieg den zweiten Platz festigen. Ebenfalls am Samstag um 13:30 Uhr spielt die dritte Mannschaft in Heidelberg gegen die Adler Neckargemünd 2.

SG NP Dossenheim 3 - TG Rimbach 3   2360:2303

Mit einer schwachen Leistung gewann die dritte Mannschaft gegen Rimbach und behauptet weiterhin einen guten Mittelplatz. im Starttrio spielte Uwe Romahn 401 Holz, Dieter Thoni 373 Holz und Günter Segewitz 368 Holz und konnten so einen Vorsprung von 18 Holz herausspielen. Alija Begovic 393 Holz, Kurt Sandrisser 383 Holz und der Tagesbeste Milorad Hofmann 442 Holz bauten diesen auf 57 Holz aus.

Senioren A und B bei den Vereinsmeisterschaften im Finale

Matthias Keiler erzielte starke 499 Holz

Senioren A

Bei den Senioren A konnte die für TSG Germania Dossenheim startende Mannschaft der SG Neckarperle Dossenheim den zweiten Platz belegen

Für die Senioren starteten Stephan Transier 433 Holz, Matthias Keiler 499 Holz, Ralph Gerngroß 427 Holz, das Duo Ralf Schmitt/Markus Bähr 440 Holz, Bernd Bökelmann 435 Holz und Karl-Ludwig Roth 449 Holz. Mit dem Gesamtergebnis von 2683 Holz steht man im Finale, welches am 30. April ab 13:00 Uhr auf dem Waldhof stattfindet.

Senioren B

Als SKV Ladenburg starteten die Senioren B der SG Neckarperle Dossenheim und konnten den 3.Platz belegen. Stark im Startpaar: Thomas Klauck 448 Holz und Gerd Bellemann 445 Holz. Doch das Schlusspaar mit Manfred Romahn 412 Holz und Bernd Schnabel 396 Holz konnte auf der ersten Bahn nicht überzeugen, steigerte sich aber im zweiten Durchgang und so liegt man mit 1701 Holz hinter Lampertheim 1748 Holz und Hemsbach 1732 Holz auf dem dritten Platz. Das Finale findet am 01.Mai ab 10:00 Uhr in Lampertheim statt.

Erste Mannschaft und zweite Mannschaft mit wichtigen Siegen gegen die Tabellennachbarn

Marcel Köbel mit starken 980 Holz Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim

14.Spieltag im BKBV

SG Neckarperle Dossenheim 1 – TG Rimbach 1   5574:5124

Auch gegen den Tabellendritten aus Rimbach konnte die erste Mannschaft ihre Erfolgsserie fortsetzen. Stark schon im Starttrio Daniel Emmerich 932 Holz und Matthias Keiler 963 Holz, welche unterstützt von Stephan Transier 848 Holz 31 Holz gutmachten.

Im Schlusstrio konnte Marcel Köbel die Tagesbestleistung von 980 Holz erzielen, davon 361 Holz im Abräumen. Auch Ralf Schmitt 939 Holz und Tobias Ewald 912 Holz zeigten eine gute Leistung. Der Sieg fiel am Ende so hoch aus, weil ein Spieler der Sportfreunde aus Rimbach verletzt aufgab.

SG Neckarperle Dossenheim 2 – KC Rollendes Glück Lampertheim     5151:5111

Dank eines starken Karl-Ludwig Roth, welcher im Starttrio mit 933/319 Holz Tagesbestleistung spielte, gewann die zweite Mannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Lampertheim. Weiter spielten für die SG Neckarperle Dossenheim Jürgen Fendrich 815 Holz und Ralph Gerngroß 866 Holz zur Führung von 109 Holz. Im Schlusstrio spielten Sven Schüßler 844 Holz, Gerd Bellemann 847 Holz und Bernd Bökelmann 847 Holz zum Sieg.

SG TV Mosbach/80 Eberbach 2 – SG Neckarperle Dossenheim 3 2602:2418

Für die dritte Mannschaft gab es gegen den Tabellenführer nichts zu holen. Bereits das Startpaar mit Uwe Romahn 383 Holz und Thomas Meyer 431 Holz musste 69 Holz abgeben. Im Mittelpaar kamen nochmals 89 Holz dazu, sodass man im Schlusspaar chancenlos war. Hier zeigte Alija Begovic mit 431 Holz und Lothar Jähnert 400 Holz zwar eine gute Leistung, trotzdem musste man nochmals 35 Holz abgeben. Stark die Leistung der Sportkameraden aus Eberbach/Mosbach, welche mit Wilfried Kühlwetter 463/158 Holz den tagesbesten Spieler stellten.

17.Spieltag im NBKV

KC Vorwärts Hemsbach – SG Neckarperle Dossenheim   7:0 3526:3159

Gegen den Tabellenvierten aus Hemsbach hatte die Mannschaft der SG Neckarperle Dossenheim nicht den Hauch einer Chance und so konnte einzig Bernd Schnabel sein Duell gegen Alexander Funk mit 564-561 gewinnen. Bester Spieler der Begegnung war Mario Mahler, welcher starke 631 Holz erzielte.

18.Spieltag im NBKV

SG Neckarperle Dossenheim – KC 81/VFL/NT Hockenheim 2:6 3094:3250

In einem vorgezogenen Spiel konnte die SG Neckarperle Dossenheim auch gegen Hockenheim nicht gewinnen und verlor mit 2:7 Punkten dieses Spiel. Die zwei Mannschaftspunkte holten Jürgen Fendrich, welcher sein Duell gegen Fabian Becker gewinnen konnte, sowie Tobias Ewald, der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim, mit 566 Holz. Bester Spieler war Markus Körner aus Hockenheim, welcher 582 Holz erzielte.

Der Tabellenführer SG Neckarperle Dossenheim siegte auch gegen Ubstadt

SG Neckarperle Dossenheim 1 - KC SK Ubstadt 1   5408:5176

Der Tabellenführer SG Neckarperle Dossenheim startete mit Gerd Bellemann 848 Holz, Stephan Transier 889 Holz und Matthias Keiler Tagesbester mit 927/328 Holz und konnte das Schlusstrio mit 39 Holz Vorsprung auf die Bahnen schicken.

Hier zeigten alle Spieler eine gute Leistung so dass man mit 232 Holz gewann. Im Einzelnen spielten Tobias Ewald 915 Holz, Marcel Köbel 925/324 Holz und Ralf Schmitt 904/312 Holz. Bester Akteur bei Ubstadt war Jörg Böckle mit 916 Holz.

SG Neckarperle Dossenheim 2 – SG Alt/Olympia Heidelberg 5138:4931

Mit einer schwachen Leistung gewann die zweite Mannschaft gegen Heidelberg. Karl-Ludwig Roth 890 Holz, Jürgen Fendrich 893 Holz und Ralph Gerngroß Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim mit 901 Holz schickte das Schlusstrio mit einem Vorsprung von 297 Holz auf die Bahnen. Hier zeigten alle Spieler eine schwache Leistung, trotzdem wurde das Spiel am Ende deutlich gewonnen. Tagesbester war der Heidelberger Thomas Hambeck mit 830/320 Holz.

SG Neckarperle Dossenheim 3 – SG GH/GW Pfaffengrund 1

Bei der dritten Mannschaft läuft es zurzeit nicht rund und so verlor man gegen den Tabellenzweiten aus Pfaffengrund mit 2336 zu 2493 am Ende deutlich. Beste Leistung zeigte Uwe Romahn 402 Holz, Dieter Thoni 411 Holz und Alija Begovic 408 Holz.

BKV 15.Spieltag

SG Neckarperle Dossenheim 1 – SG Lampertheim 3:5

Gegen die SG Lampertheim hätte man mit etwas Glück einen Punkt holen können. Bernd Schnabel gewann sein Duell gegen Justin Krämer, während Horst Reinhardt gegen Thomas Geyer klar verlor. Da auch Markus Bähr sein Duell gegen Holger Thiemig gewann, lag man zur Halbzeit mit 2:1 vorne. Im Schluss spielte Daniel Emmerich zwar gegen Patrick Strech mit 533 Holz das bessere Ergebnis, verlor sein Duell aber mit 3:1, und da Sven Schüßler gegen Niklas Schulz auch verlor, konnte man dieses Spiel nicht mehr gewinnen. Trotzdem behielt Tobias Ewald gegen Steffen Back mit 3:1 die Oberhand. Ergebnis 3180:3335

Nachholspiel der zweiten Mannschaft mit Sieg in Lampertheim

KCG Lampertheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 2        5059:5223
Im Nachholspiel der zweiten Mannschaft taten sich die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim im Starttrio lange schwer.

Einzig Karl-Ludwig Roth 896 Holz zeigte von Anfang an eine gute Leistung. Manfred Romahn steigerte sich im letzten Durchgang noch auf 876 Holz während Bernd Schnabel bei 839 Holz hängenblieb. Trotzdem konnte das Schlusstrio mit 96 Holz Vorsprung auf die Bahnen gehen. Hier tat sich Sven Schüßler 853 Holz ebenfalls schwer doch zusammen mit seinen Mannschaftskollegen Bernd Bökelmann 881 Holz und Gerd Bellemann 878 Holz machte man weitere 68 Holz zum sicheren Sieg gut. Bester Spieler war auf Seiten der Lampertheimer Daniel Thome mit 925/328 Holz.

Zweite Mannschaft verliert und Dritte Mannschaft gewinnt

SG TV Mosbach/80 Eberbach 1 – SG Neckarperle Dossenheim 2

Gegen den Tabellenführer konnte die zweite Mannschaft auf den anspruchsvollen Bahnen in Eberbach nicht ihre Leistung abrufen.

Im Startpaar zeigte Daniel Emmerich 920/320 Holz eine gute Leistung, aber Manfred Romahn blieb bei 856 Holz hängen und so lag man knapp gegen Manuel Dietz 872 Holz und Jürgen Enders 928 Holz zurück. Das Mittelpaar mit dem besten der SG Neckarperle Dossenheim Gerd Bellemann 923/303 Holz und Sven Schüßler 825 Holz musste gegen den Tagesbesten der SG Mosbach/Eberbach Steffen Kress 958 Holz und seinen Mitspieler Silas Maurovich 920 Holz vorentscheidende Holz abgeben. Und auch das Schlusspaar mit Bernd Schnabel 849 Holz und Karl-Ludwig Roth 883 Holz gab nochmals Holz ab, da mit Thomas Seide 923 Holz ein weiterer Spieler der SG Mosbach/Eberbach überzeugen konnte.

Endergebnis: 5421:5256

KC Eintracht West Weinheim 2 – SG Neckarperle Dossenheim 3

Beim Spiel in Weinheim konnte Simon Schäfer mit 463 Holz zusammen mit Dieter Thoni 400 Holz und Günter Segewitz die SG Neckarperle Dossenheim in Führung bringen. Thomas Klauck 441 Holz, Alija Begovic 402 Holz und das Duo Uwe Romahn/Thomas Meyer mussten zwar 37 Holz abgeben, aber am deutlichen Sieg änderte sich nichts. Bei Weinheim wussten Burhan Gülmez 450 Holz und Klaus Hambrecht als Tagesbester mit 468 Holz zu überzeugen.

Endergebnis: 2385:2467

NBKV 14.Spieltag

KC Olympia Nußloch – SG Neckarperle Dossenheim

Auch gegen die Olympia Nußloch, gegen welche man in der Vorrunde noch gewinnen konnte, gab es eine Niederlage, da fast alle Spieler unter ihren Möglichkeiten blieben. Beste Spieler der SG Neckarperle Dossenheim waren Ralf Schmitt 546 Holz und Marcel Köbel 536 Holz. So verlor man mit 8:0 und einer schwachen Leistung von 3295:3028 Holz.

11. Spieltag: Erste und Zweite Mannschaft erfolgreich

Erste und Zweite Mannschaft mit Kantersieg gegen Plankstadt und Rimbach. Dritte Mannschaft verliert gegen Edingen-Neckarhausen.

SG Neckarperle Dossenheim 1 – SG 80/Kurpfalz Plankstadt 5526:5124
Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten Heimsieg festigte die erste Mannschaft die Tabellenführung.

Schon im Starttrio konnten Stephan Transier 916 Holz, Matthias Keiler 927/321 Holz und der Tagesbeste Daniel Emmerich 945/330 Holz 212 Holz gutmachen. Auch das Schlusstrio ließ den Sportkameraden aus Plankstadt keine Chance. So konnten Marcel Köbel 939/309 Holz, Ralf Schmitt 898 Holz und Tobias Ewald 901 Holz zum Sieg beitragen. Allein im Abräumen konnte man gegen schwache Plankstädter 277 Holz gutmachen.

SG Neckarperle Dossenheim 2 - TG Rimbach 2     5278:4900
Die zweite Mannschaft konnte gegen die TG Rimbach 2 einen deutlichen Sieg erspielen. Das Starttrio mit Manfred Romahn 903 Holz, Ralph Gerngroß mit für ihn schwachen 822 Holz und dem Tagesbesten Karl-Ludwig Roth 930/335 Holz konnte schon 221 Holz gutmachen. Stark die Leistung von Karl-Ludwig, welcher nach langer Pause sein erstes Spiel machte. Das Schlusstrio mit Bernd Schnabel 832 Holz, Gerd Bellemann 881 Holz und Sven Schüßler 910/302 Holz ließ nichts mehr anbrennen. So konnte man sich für die Vorrundenniederlag revanchieren und belegt mit sechs Punkten Vorsprung den drittenTabellenplatz

SG Neckarperle Dossenheim 3 - SKC Edingen-Neckarhausen 2   2481:2500
Ärgerlich die Niederlage der dritten Mannschaft, welche gegen Edingen-Neckarhausen um 19 Holz verlor. Uwe Romahn Tagesbester mit 444 Holz, Dieter Thoni 386 Holz und Günter Segewitz 440 Holz brachten die SG Neckarperle Dossenheim in Führung. Doch konnte das Schlusstrio, Alija Begovic 424 Holz, Lothar Jähnert 385 Holz und Milorad Hofmann 402 Holz, diesen Vorsprung leider nicht halten.

NBKV: BG Nußloch : SG Neckarperle Dossenheim 8:0
Auch im NBKV ging die Spielrunde mit dem 10. Spieltag weiter und die SG Neckarperle Dossenheim musste in Sandhausen gegen BG Nußloch antreten. Hier musste man Lehrgeld bezahlen und verlor deutlich mit 8:0 Punkten. Den einzigen Mannschaftpunkt konnte Simon Schäfer erzielen, welcher mit 501 Holz auch bester Spieler der SG Neckarperle Dossenheim war.

Am 10.Spieltag des BKBVs gewannen alle Mannschaften der SG Neckarperle Dossenheim ihre Spiele

1.Mannschaft weiterhin mit 4 Punkten Vorsprung Tabellenführer.
2.Mannschaft gewann Krimi in Laudenbach
3.Mannschaft gewinnt Lokalderby gegen Heddesheim.

SG Waldhof 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1 5455-5595
Der Tabellenführer SG Neckarperle Dossenheim 1 musste auf dem Waldhof antreten und gewann deutlich mit 140 Holz. Im Starttrio konnte Stephan Transier mit 966/345 Holz überzeugen und wurde Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim. Auf Waldhöfer Seite zeigte Alwin Hammer mit 995/349 Holz die Tagesbestleistung, Peter Hammer 917 Holz und Franz Bruche 880 Holz. Da die SG Neckarperle Dossenheim mit Daniel Emmerich 906 Holz und Matthias Keiler 934 Holz mithielt, führte man knapp mit 14 Holz. Im Schlusstrio konnte der Waldhof mit Werner Pettschuleit 919 Holz, Thomas Bruche 887 Holz und Alois Weinbender 857 Holz dann nicht mehr mithalten und so konnten Tobias Ewald 934 Holz, Ralf Schmitt 919 Holz und Marcel Köbel 925 Holz sich noch deutlich absetzten. Das Spiel wurde im Abräumen mit 196 Holz gewonnen, während man in die Vollen 56 Holz abgab.
SG Laudenbach 1 - SG NP Dossenheim 2             5184-5185
Gegen die 1.Mannschaft der SG Laudenbach taten sich die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim 2 schwer. Thomas Klauck 818 Holz und Bernd Schnabel 827 Holz starteten schwach in die Partie und so lag man mit 59 Holz zurück. Doch das Mittelpaar mit dem bärenstarken Gerd Bellemann 943 Holz und Bernd Bökelmann 897 Holz drehte das Spiel und machte 83 Holz gut. Diesen Vorsprung sollte das Schlußpaar doch sicher nach Hause bringen, doch Manfred Romahn 413 Holz kam im zweiten Durchgang nicht zurecht und machte Platz für Peter Reiser 403 Holz, welcher auch im zweiten Durchgang nicht klar kam. Als sich auch noch Sven Schüßler 668 Holz Mitte des dritten Durchgangs verletzte, wurde es nochmals eng. Doch mit der Einwechselung von Karl-Ludwig Roth 212 Holz brachte man das Spiel mit einem Holz noch über die Runden. Ein glücklicher Sieg, aber Hauptsache gewonnen.
KC SG Heddesheim 2 - SG NP Dossenheim 3         2449-2501
Im Lokalderby gegen Heddesheim, welche nun unter dem Namen SG Heddesheim starten, gewann die 3.Mannschaft dank guter Ergebnisse des Starttrios. So erzielte der starke Günter Segewitz mit 460/152 Holz die Tagesbestleistung, und auch Dieter Thoni 421 Holz und Uwe Romahn 439 Holz konnten überzeugen. Zur Halbzeit lag man mit 111 Holz vorne und so mussten die Schlussspieler nur noch mithalten. Dies gelang auch einigermaßen Alija Begovic 404 Holz, Milorad Hofmann 397 Holz und Lothar Jähnert 380 Holz hielten den Ansturm von Nick Sebastian Lammer 454 Holz und Ivan Rendulic 424 Holz statt.

Spielbericht zum 9. Spieltag

Auch die Kegler der SG Neckarperle Dossenheim haben unter der Corona-Pandemie zu leiden. So wurden die beiden verbleibenden Vorrundenspieltage der Ligen des NBKV (10. Spielwoche am 04./05.12.2021 und 11. Spielwoche am 18./19.12.2021) auf den 23.04.2022 und 30.04.2022 verschoben.

Im BKBV läuft der Spielbetrieb vorerst weiter und so mussten am Wochenende die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft ihre Nachholspiele austragen. Die zweite Mannschaft machte am Samstag den Anfang und gewann am Ende deutlich gegen Weinheim. Am Sonntag konnte dann die erste Mannschaft ihr abgebrochenes Spiel in Karlsruhe fortsetzen und mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft feiern.

Spielberichte:

SG Neckarperle Dossenheim 2 – Eintracht West Weinheim 1 5304:5111

Gegen den Tabellennachbarn aus Weinheim starteten Thomas Klauck 854 Holz, Jürgen Fendrich/Peter Reiser 840 Holz und Manfred Romahn 916 Holz und so lag man zur Halbzeit knapp mit 4 Holz zurück. Doch die SG Neckarperle Dossenheim konnte sich im zweiten Spielabschnitt steigern. Mit dem Tagesbesten Bernd Schnabel 930/311 Holz, Gerd Bellemann 868 Holz und Sven Schüßler 896 Holz konnte man sich am Ende noch deutlich absetzen.

 

SKC Fidelio 49 Karlsruhe 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1  5158:5326

Mit einer soliden Mannschaftsleistung holte sich die erste Mannschaft die Herbstmeisterschaft. Das Spiel, welches aufgrund eines Bahndefekts abgebrochen wurde, musste am Sonntag fortgesetzt werden. So musste das Starttrio noch 50 Wurf spielen und Matthias Keiler erreichte 932 Holz, Daniel Emmerich 835 Holz und Tobias Ewald 875 Holz zum Halbzeitstand von 2495:2642. Im Schlusstrio ließen Markus Bähr 821 Holz, Marcel Köbel 916 Holz und der Tagesbeste Ralf Schmitt 947/339 Holz nichts mehr anbrennen und man gewann sicher dieses Spiel.

Eine Absage und eine Niederlage am 8.Spieltag

NBKV: im Duell der Kellerkinder verlor man deutlich mit 7:1 (3310:3152)

Das Spiel der SG Neckarperle Dossenheim 2 gegen Eintracht West Weinheim 1 wurde aufgrund eines Coronafalls beim Gegner kurzfristig abgesagt und wird am 18.12.2021 um 12:30 Uhr nachgeholt.

SG Neckarperle Dossenheim 3 : Alemannia 74 Eppelheim 1  (2389:2467)

Beim Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Eppelheim konnte außer Alija Begovic 433 Holz und Günter Segewitz 401 Holz kein Spieler der SG Neckarperle Dossenheim überzeugen. So sorgten Matthias Geyer 468/166 Holz und Volker Sauer 444 Holz für den Sieg der Eppelheimer.

NBKV

SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim 1 : SG Neckarperle Dossenheim 1  7:1 (3310:3152)

Beim Spiel in Hockenheim wollte die SG Neckarperle Dossenheim wichtige Punkte holen. Doch leider konnten die Spieler der SG Neckarperle Dossenheim nicht ihre Möglichkeiten abrufen. Peter Reiser/Markus Bähr verlor gegen Simon Liesenfeld, während Ralph Gerngroß gegen Pascal Becker zwar 2:2 spielte, aber mit 507:556 den Mannschaftspunkt abgab. Auch Sven Schüßler 545 war gegen Fabian Becker 562 mit 1:3 unterlegen.  Dagegen konnte Daniel Emmerich gegen Markus Körner mit 3:1 gewinnen und war mit 546 Holz Tagesbester der SG Neckarperle Dossenheim. Tobias Ewald verlor gegen 1:3 gegen Stephan Sulski ebenso wie Marcel Köbel gegen Constantin Benz. Somit steht man mit 2:14 Punkten am Tabellenende und am Sonntag kommt mit der Vollkugel Eppelheim ein Aufstiegsfavorit. Das Spiel beginnt um 11:00 Uhr.

7. Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim im BKBV

Abbruch beim Spiel der ersten Mannschaft in Karlsruhe. Sieg der zweiten Mannschaft in Weinheim. Die dritte Mannschaft gewinnt gegen die Adler aus Neckargemünd.

SKC Fidelio 49 Karlsruhe 1 - SG NP Dossenheim 1

Abbruch wegen Bahndefekt nach dem dritten Durchgang beim Stande von 1896:1981 Holz. Das Spiel wird am 19.12.2021 fortgesetzt.

KC BF Weinheim 1 - SG NP Dossenheim 2     

5177:5298

Beim Spiel in Weinheim überzeugte die zweite Mannschaft durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewann verdient dieses Spiel. Im Starttrio erzielte Bernd Schnabel 861 Holz, Thomas Klauck 867 Holz und Manfred Romahn 873 Holz. Sie schickten das Schlusstrio mit 116 Holz Vorsprung auf die Bahn. Hier konnten der Tagesbeste der SG Neckarperle Dossenheim Sven Schüßler 920/312 Holz, Gerd Bellemann 885 Holz und Bernd Bökelmann 892 Holz überzeugen. Da auch die Weinheimer mit Sascha Kast 889 Holz, Miguel Neidig 876 Holz und Steffen Hutter 927 Holz dagegenhielten, wurde es zwischendurch nochmals spannend doch am Ende gewann man dank des besseren Abräumens dieses Spiel.

SG NP Dossenheim 3 - SKC Adler Neckargemünd 2   

2498:2389

Mit dem Tagesbesten Achim Bien 451 Holz startet die dritte Mannschaft zum sicheren Sieg gegen die Adler Neckargemünd. Auch Günter Segewitz 431 Holz zeigte eine ansprechende Leistung. Lothar Jähnert kam nicht zurecht und wurde nach 50 Wurf durch Uwe Romahn 207 Holz ersetzt. So lag man zur Halbzeit mit 73 Holz vorne. Da im Schlusstrio Alija Begovic 446 Holz und Kurt Sandrisser 411 Holz spielten, konnte man die 374 Holz von Milorad Hofmann verkraften und gewann locker mit 109 Holz.

7. Spieltag des NBKVs

SG Neckarperle Dossenheim 1 gegen KC Vorwärts Hemsbach 1  

3:5 (3174:3312)

Die SG Neckarperle Dossenheim startete mit Horst Reinhardt, Peter Reiser und Simon Schäfer. Horst Reinhardt verlor sein Duell mit 1:3 gegen Florian Fath, während Peter Reiser gegen Mario Mahler 2:2 spielte, aber auf Grund des besseren Ergebnisses den Mannschaftspunkt holte. Simon Schäfer  war gegen Dominik Menke chancenlos und verlor 4:0. Im Schlusstrio gewann Marcel Köbel gegen Christian Schmitt mit 4:0 und war mit 569 Holz bester Spieler der SG Neckarperle Dossenheim. Ebenfalls stark Tobias Ewald welcher 2:2 gegen Bruno Pfeifer spielte und dank des Ergebnisses von 568:552 Holz den Mannschaftspunkt holte. Leider erwischte Markus Bähr nicht seinen besten Tag und so verlor er mit 1:3 sein Duell gegen Manuel Mahler, welcher als Tagesbester 588 Holz erreichte. So stand es 3:3 nach Punkten. Doch dank des deutlich höheren Gesamtergebnisses gewann Hemsbach verdient dieses Spiel.

SG Neckarperle Dossenheim und Karlsruhe weiter verlustpunktfrei

Zweite Mannschaft verliert beim Tabellenzweiten

TG Rimbach 1 gegen SG Neckarperle Dossenheim 1

5120:5439

Auch auf den anspruchsvollen Bahnen in Rimbach konnte die erste Mannschaft ihre weiße Weste behalten und gewann deutlich mit 319 Holz. Auf der vier-Bahnen-Anlage begannen Ralf Schmitt (Tagesbester mit 951/334 Holz) und Matthias Keiler (904 Holz) und konnten bereits 160 Holz gutmachen.

Sven Schüßler mit für ihn schwachen 845 Holz und Tobias Ewald (930/314 Holz) machten weitere 104 Holz gut. So konnte das Schlusspaar Marcel Köbel (922 Holz) und Markus Bähr (887 Holz) locker zum verdienten Sieg aufspielen. Am Wochenende kommt es gegen die SKC FH Eppelheim 1 zum ersten Härtetest auf den Bahnen in Heddesheim. Spielbeginn ist 15:30 Uhr

KC RG Lampertheim 1 gegen SG Neckarperle Dossenheim 2    

5342:5232

Gegen die erste Mannschaft des „Rollenden Glücks Lampertheim“ konnte die zweite Mannschaft der SG Neckarperle Dossenheim lange Zeit mithalten. Doch ein starker Thomas Büchler (Lampertheim) (968/366 Holz) ließ die Hoffnungen auf einen Sieg platzen. Im Starttrio zeigte Thomas Klauck (875 Holz) eine gute Leistung, aber Ralph Gerngroß (842 Holz) sowie Jürgen Fendrich konnten nicht mithalten. Jürgen wurde nach 50 Wurf ausgewechselt und für ihn erzielte Gerd Bellemann noch gute 662 Holz (Gesamt 848). So lag das Schlusstrio mit 56 Holz zurück, was noch aufholbar war. Hier zeigten Bernd Bökelmann (897 Holz), Bernd Schnabel (889 Holz) und Manfred Romahn (881 Holz) eine gute Leistung, doch zum Sieg reichte es nicht mehr.

SG Neckarperle Dossenheim 3 gegen SG Mosbach/Eberbach

22446:2558

Gegen den neuen Tabellenführer konnte die dritte Mannschaft nicht gewinnen. Milorad Hofmann (423 Holz), Günter Segewitz (397 Holz) und Gunter Baumann (387 Holz) konnten noch einigermaßen mithalten. So lag man knapp mit 17 Holz zurück. Doch das Schlusstrio konnte trotz guter Leistung nicht mithalten. So konnten Alija Begovic 429 Holz, Kurt Sandrisser 411 Holz und Lothar Jähnert 408 Holz erzielen. Doch beim Gegner, der mit einer gemischten Mannschaft spielt, zeigten Susanne Richter (456 Holz), Birgit Wierz (453 Holz) und Dirk Kühlwetter (434 Holz) eine starke Leistung.

Erste und zweite Mannschaft mit überzeugenden Siegen

KC SK Ubstadt 1 - SG NP Dossenheim 1   5133:5625

Eine klare Angelegenheit war das Spiel in Ubstadt, wobei man sagen muss, dass Ubstadt den Wert auf die 120er Klasse des NBKVs legt. Im Spiel über vier Bahnen konnten Matthias Keiler (948 Holz) und Sven Schüßler (880 Holz) bereits 142 Holz gutmachen. Das Mittelpaar mit Ralf Schmitt (933 Holz) und Daniel Emmerich (944 Holz) machten weitere 112 Holz gut. Das stärkste Paar des Spiels waren dann Tobias Ewald mit 960/340 Holz und Marcel Köbel mit 960/321 Holz, welche so weitere 238 Holz zum deutlichen Sieg holten. Somit bleibt man vorerst Tabellenführer in der Landesliga.

SG Alt HD/Olymp. Heidelberg 1 - SG NP Dossenheim 2 5113:5309

Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer aus Mosbach/Eberbach feierte die zweite Mannschaft in Heidelberg einen Sieg. Mit einer deutlichen Führung von 119 Holz schickte das Starttrio, Thomas Klauck (886 Holz), Ralph Gerngroß (886 Holz) und Jürgen Fendrich (823 Holz), die Schlussspieler der SG Neckarperle Dossenheim auf die Bahnen. Hier zeigten Bernd Schnabel (895 Holz), Manfred Romahn (908 Holz) und Bernd Bökelmann (911/317) Holz eine gute Leistung. Sie konnten den Vorsprung auf 196 Holz ausbauen. Auf Heidelberger Seite konnten Hans-Joachim Knauer (920/315 Holz) und Andreas Seitz (901 Holz) überzeugen.

SG Pfaffengrund1 – SG Neckarperle Dossenheim 4   2536:2427

Gegen die erste Mannschaft aus dem Pfaffengrund konnte die vierte Mannschaft nicht ihre Möglichkeiten abrufen. So mussten Günter Segewitz (393 Holz) und Uwe Romahn (396 Holz) bereits 97 Holz abgeben. Auch das Mittelpaar mit Frank Dächert (372 Holz) und Gunter Baumann (428 Holz) mussten 22 Holz abgeben. Dieses war für die Schussspieler Alija Begovic (397 Holz) und Kurt Sandrisser mit 441 Holz – Bester der SG Neckarperle Dossenheim – zu viel und man verlor im Endeffekt dieses Spiel.

6.Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim im NBKV

SG Lampertheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1   3370:2947

Ohne Chance war die erste Mannschaft im Spiel gegen SG Lampertheim, welches über 120 Wurf stattfand und so verlor man mit 8:0 Punkten

Während bei Lampertheim alle Spieler konstant über 500 spielten konnten bei der SG Neckarperle Dossenheim nur Milorad Hofmann, Ralf Schmitt, welcher im letzten Durchgang verletzt aufgab, und Peter Reiser die 500er Marke übertreffen.

(M.Romahn)

Bericht zum 5. Spieltag

SG Neckarperle Dossenheim 1 - SSKC Edelweiss Mannheim 1 (3177:3265) 3:5

Schade, dass man dieses Spiel nicht gewinnen konnte. Gegen das Team "Edelweiss Mannheim" konnten Marcel Köbel 563 Holz (3,5:0,5), Sven Schüßler 544 Holz (3:1) und Daniel Emmerich 533 Holz (3:1) je einen Mannschaftpunkt holen.

Doch die Schlussspieler der Edelweissen - allen voran Patrik Schetelich (590 Holz) - welcher gegen Tobias Ewald mit 550 Holz 3:1 gewann, zeigten eine gute Leistung. Auch Ralf Keller (569 Holz), welcher gegen einen völlig indisponierten Markus Bähr 4:0 gewann, spielte stark. Das letzte Duell zwischen Volker Günderoth (540 Holz) und Peter Reiser ging auch klar an die Mannheimer. So glichen die Mannheimer aus zum 3:3 und gewannen dank der deutlich besseren Holzzahl die zwei Mannschaftspunkte zum verdienten Sieg.

Zwei Siege und eine bittere Niederlage

4.Spieltag NBKV Verbandsliga 1

SG Neckarperle Dossenheim 1 - KC Olympia Nußloch 1       3278:2251 (5:3)

Die SG Neckarperle Dossenheim startete mit Markus Bähr, Peter Reiser und Daniel Emmerich. Während Markus Bähr gegen Sven Siefert sein direktes Duell mit 1:3 verlor, konnte sich Peter Reiser gegen Rainer Ohlhäuser mit 526:492 durchsetzen. Auch Daniel Emmerich gewann sein Duell gegen Marvin Kunter mit 567:543.

So stand es vor dem Schlusstrio 2:1 für die SG Neckarperle Dossenheim. Hier verlor Ralf Schmitt gegen Mario Oswald mit 560:571 Holz und auch Tobias Ewald konnte gegen Markus Wächter 522:543 nicht gewinnen. Besser machte es da Matthias Keiler, welcher sein Duell gegen Christopher Hafen mit 3:1 (569:551) gewann. So stand es 3:3 und dank des besseren Ergebnisses gewann die SG Neckarperle Dossenheim noch 2 Mannschaftspunkte zum 5:3 Gesamtsieg.

3.Spieltag BKBV Bezirksliga Nord 1

SG Neckarperle Dossenheim 2 -SG TV Mosbach/80 Eberbach 1   5232:5241

Eine ärgerliche Niederlage für die 2.Mannschaft der SG Neckarperle Dossenheim. Bernd Schnabel 868 Holz, Jürgen Fendrich 842 Holz und Simon Schäfer 860 Holz konnten sich einen Vorsprung von 16 Holz erspielen. Und auch das Schlusstrio mit Thomas Klauck, Sven Schüßler und Manfred Romahn zeigten die ersten 100 Wurf eine starke Leistung. So führte die SG Neckarperle Dossenheim mit 92 Holz, welche normal reichen sollten. Doch dann musste Thomas Klauck seinen Gegenspieler Manuel Dietz mit 940/331 Holz Tagesbester davonziehen lassen. Zwar zeigten Sven Schüßler 900 Holz und Manfred Romahn 912 Holz eine gute Leistung aber am Ende fehlten 9 Holz zum Sieg.

SG Neckarperle Dossenheim 3 – KC Eintracht West Weinheim 2   2397:2283

In einem schwachen Spiel gewann die 3.Mannschaft gegen die Sportfreunde aus Weinheim. Achim Bien 415 Holz, Gunter Baumann 407 Holz und Günter Segewitz 384 Holz brachten die SG Neckarperle Dossenheim schon mit 136 Holz in Führung. So konnten die Schlussspieler Alija Begovic 375 Holz, Kurt Sandrisser 403 Holz und die Kombination Lothar Jähnert/Thomas Meyer zusammen 413 Holz dieses Spiel sicher nach Hause bringen.

Ergebnisse der vergangenen Spieltage

2.Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim im BKBV

SG Kurpfalz/Plankstadt 1 - SG Neckarperle Dossenheim 1  5493-5656
Voll motiviert gingen die Spieler der Neckarperle Dossenheim auf den fallträchtigen Bahnen in Plankstadt zur Sache. Im Starttrio konnte zwar auf Plänkschter Seite der Tagesbeste Timo Stadler 1015 Holz (659/356) erzielen doch bei der SG Neckarperle Dossenheim hielten Daniel Emmerich mit 980/352 Holz, Stephan Transier 949 Holz und Matthias Keiler 920 Holz dagegen, sodass man knapp mit 14 Holz in Führung lag.

Im Schlusstrio plätscherte das Spiel am Anfang so vor sich hin, keiner konnte sich absetzten. Doch zum Ende des zweiten Durchgangs zeigten Marcel Köbel 928/309 Holz, Markus Bähr 916/322 Holz und Tobias Ewald 963/337 Holz ihr Können und so gewann man mit einer super Leistung verdient dieses Spiel.

TG Rimbach 2 - SG NP Dossenheim 2   5230-5085
Nicht so gut lief es bei der 2.Mannschaft, welche auf den schwer zu spielenden Bahnen in Rimbach ihre liebe Not hatte. So waren es vor allen die Fehlwürfe, welche ein besseres Ergebnis verhinderten. Das Startpaar mit Simon Schäfer 856 Holz und Jürgen Fendrich 821 Holz musste 15 Holz abgeben. So ging das Mittelpaar noch voller Hoffnung auf die Bahnen. Doch während es bei dem Tagesbesten Bernd Schnabel 871 Holz einigermaßen lief, konnte Thomas Klauck nicht mithalten. Für ihn kam Matthias Jakob auf die Bahn, welcher zum Gesamtergebnis von 824 Holz 434 Holz beitrug. So lag man mit 120 Holz hinten. Auch das Schlusspaar des SG Neckarperle Dossenheim Sven Schüßler 864 Holz und Bernd Bökelmann 849 Holz mussten 25 Holz abgeben, sodass Rimbach verdient dieses Spiel gewann.


SKC Edingen-Neckarhausen 2 : SG Neckarperle Dossenheim 3  2374:2317
Mit dem Tagesbesten der SG Neckarperle Dossenheim Achim Bien 409 Holz und Gunter Baumann startete die 3.Mannschaft in Edingen-Neckarhausen und musste hier 6 Holz abgeben. Uwe Romahn, der nach 58 Wurf durch Frank Dächert ersetzt wurde sowie Günter Segewitz mit einer ebenfalls schwachen Leistung gaben weitere 26 Holz ab. Und auch Lothar Jähnert 395 Holz und Alija Begovic 407 Holz musste 29 Holz abgeben, sodass Edingen-Neckarhausen dieses schwache Spiel verdient gewann.


3.Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim im NBKV
SG Neckarperle Dossenheim 1 : BG Nußloch 1   3042:3271 (1:7)
Auch gegen den ehemaligen Bundesligisten BG Nußloch konnte man erwartungsgemäß nicht gewinnen und verlor deutlich mit 1:7. Den einzigen Mannschaftspunkt konnte Tobias Ewald mit 551:527 Holz erzielen. Doch auch die anderen Spieler kämpften um jedes Holz. So konnte Peter Reiser sein Spiel lange offenhalten und verlor nach 2:2 knapp mit 14 Holz. Für die SG Neckarperle Dossenheim spielten noch Thomas Meyer, Manfred Romahn, Ralph Gerngroß und Horst Reinhardt.

Sportbericht der SG Neckarperle Dossenheim

Nach der langen Corona bedingten Pause und unter neuem Namen geht es für die Kegler der SG Neckarperle Dossenheim wieder los. Da der alte Name SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 1 sämtliche Eingabelisten sprengte, einigte man sich auf den Namen SG Neckarperle Dossenheim.

Unter dem Namen „Neckarperle“ haben sich die Ladenburger Kegler einen Namen gemacht während man die Kegler der Dossenheimer auch als Germania Dossenheim kennt.

Die Kegler treten dabei in zwei Verbänden an. Zum einen in der 200-Wurf Klasse des BKBVs, welcher zur DCU gehört, und zum anderen im NBKV des DKBs, wo 120 Kugeln mit Punktewertung gespielt werden. Dadurch starten zwei erste Mannschaften mit unterschiedlichen Voraussetzungen.

Spielberichte der 1.Mannschaft im NBKV

RW Sandhausen 1 - SG Neckarperle Dossenheim 1 3444:3262 (6:2)

Das erste Spiel in der neuen Liga führte uns gleich zum Pokalsieger nach Sandhausen. Dort verlor man achtbar mit 6:2 Punkten. Ralf Schmitt und Daniel Emmerich konnten die ersten Mannschaftspunkte in dieser ungewohnten Klasse gewinnen.

SG 25 Viernheim/BF Hemsbach 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1 3438:3163 (7:1)

Im zweiten Spiel trat die SG Neckarperle Dossenheim mit einer völlig anderen Mannschaft in Hemsbach gegen die SG 25 Viernheim/BF Hemsbach an. Dass hier nichts zu holen war, wusste man im Vorfeld. Trotzdem konnte Bernd Bökelmann einen Mannschaftspunkt erspielen und so verlor man mit 7:1 Punkten.

Spielberichte der Mannschaften im BKBV

SG Neckarperle Dossenheim 1 - SG Waldhof 5403 : 5360

Besser lief es zum Rundenbeginn beim BKBV. Hier hatte die 1.Mannschaft die Kegelfreunde aus Waldhof zu Gast. Marcel Köbel 893 Holz, Stephan Transier 872 Holz und Matthias Keiler 915 Holz mussten zwar 50 Holz abgeben doch die Schlussspieler konnten diese trotz einer Auswechselung wiedergutmachen. So zeigte Markus Bähr mit der Tagesbestleistung von 953 Holz eine starke Leistung. Auch stark Tobias Ewald 920 Holz. Für Ralf Schmitt ging es nach 60 Wurf nicht mehr weiter und so kam Jürgen Fendrich zum Einsatz. Jürgen, welcher zuvor schon in der 2.Mannschaft gespielt hatte, zeigte mit 220 und 220 Holz nochmals eine gute Leistung und zusammen erzielten sie 850 Holz zum umjubelten Sieg.

SG Neckarperle Dossenheim 2 – SG Laudenbach 1 5186:5033 Holz

Auch die 2.Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Laudenbach gewinnen. Im Starttrio konnten Karl-Ludwig Roth 864 Holz, Jürgen Fendrich 892 Holz und Thomas Klauck 830 Holz 72 Holz gutmachen. Und auch das Schlusstrio mit Bernd Schnabel 846 Holz, Gerd Bellemann 843 Holz und dem Tagesbesten Sven Schüßler 911 Holz trugen mit 91 Holz zum Sieg bei.

SG Neckarperle Dossenheim 3 – ATB Heddesheim 2 2457:2433

Gegen die gemischte Mannschaft aus Heddesheim zeigten im Starttrio Achim Bien 437 Holz, Gunter Baumann 391 Holz und Günter Segewitz 406 Holz eine gute Leistung und so führte man mit 32 Holz. Da Alija Begovic mit der Tagesbestleistung von 440 Holz, Lothar Jähnert 396 Holz und Kurt Sandrisser 387 Holz auch dagegenhielten, gewann man am Ende verdient dieses Spiel.

SG Neckarperle Dossenheim 4 – SG GH/GW Pfaffengrund 2 1231:1410 Pfaffengrund 2 (g)

Chancenlos war die 4.Mannschaft, welche als 4er Mannschaft gegen Pfaffengrund 2 deutlich verlor. Mit ausschlaggebend war auch, dass ein Spieler nicht durchspielen konnte und so war Uwe Romahn mit 389 Holz der beste Spieler.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 08.09.2021 findet um 19.00 Uhr im Zum Neuen Schwanen die Mitgliederversammlung der Kegelabteilung statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen. Anmeldung bitte per E-Mail unter kegeln@tsg-germania.de.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Berichte
  3. Entlastung Gesamtvorstand
  4. Neuwahlen
  5. Behandlung eingegangener Anträge
  6. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung können bis zum 01.09.2021 schriftlich beim Abteilungsleiter eingereicht werden.

Erster Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim zum Vergessen

Die mit viel Optimismus in die Runde gestartete Spielgemeinschaft Neckarperle Dossenheim verlor am ersten Spieltag gleich alle Spiele. Kann man bei der ersten Mannschaft, welche knapp in Ubstadt verlor, noch von einem guten Auftritt sprechen, so muss man der zweiten und dritten Mannschaft eine ganz schwache Leistung bescheinigen.

KC SK Ubstadt-SG Neckarperle Dossenheim 1                      5720:5693

Hier starteten Matthias Keiler (922 Holz) und Markus Bähr (977 Holz) gut, doch Ubstadt hielt mit Steffen Rest (977 Holz) und dem Tagesbesten Uwe Weschenfelder (993 Holz) dagegen und so lag man 71 Holz zurück. Daniel Emmerich (924 Holz) und Tobias Ewald bester der SG Neckarperle Dossenheim mit 968 Holz machten ihrerseits 27 Holz gut. Im Schlusspaar keimte nochmals Hoffnung auf, denn Marcel Köbel (938 Holz) und Ralf Schmitt (964 Holz) konnten nach 100 Wurf in Führung gehen. Doch Andreas Eppinger, welcher mit den zweiten 100 Wurf 520/205 Holz erzielte, konnte den knappen Sieg für Ubstadt sichern.


ATB Heddesheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 2            5355-5021

Weit unter ihrer Möglichkeit blieb die zweite Mannschaft gegen starke Heddesheimer. Nur Karl-Ludwig Roth mit 893 Holz, Bernd Schnabel mit 891 Holz und Gerd Bellemann mit 861 Holz konnten mithalten. Für Heddesheim erzielten Florian Keller 904 Holz, Martin Galm 938 Holz und der Tagesbeste Christopher Ebert 940 Holz.


TG Rimbach 2 - SG NP Dossenheim 3                                   5139:4876

Auch bei der dritten Mannschaft konnte bis auf Thomas Meyer (891 Holz) kein Spieler seine Leistung abrufen und so verlor man sang- und klanglos gegen Rimbach


SG Lampertheim 3 - SG NP Dossenheim 4                            2524:2441

Nach dem Auftaktsieg gegen Weinheim 2464:2407 musste die vierte Mannschaft gegen starke Lampertheimer eine Niederlage hinnehmen. Beste Spieler der SG Neckarperle Dossenheim waren Alija Begovic mit 435 Holz, Gunter Baumann mit 425 Holz und Uwe Romahn mit 408 Holz, während auf Lampertheimer Seite Pascal Baumann 452 Holz, Rene Hamann 447 Holz und Manfred Röhrig 441 Holz erzielten.

TSV Pfedelbach 2 - SG NP Dossenheim 5                              1536:1500

Bei der in der Bezirksliga Nord 6 nur aus vier Spieler bestehenden fünften Mannschaft konnte Wolfgang Meitzler 402 Holz erzielen. Ansonsten ist bei allen Spielern noch Luft nach oben.

Vorbericht der SG Neckarperle Dossenheim zum Saisonstart

Auf geht’s für die Kegler des Badischer Kegler- und Bowlingverband zum Rundenstart am 17. Oktober! Mit dem neuem Namen SG Neckarperle Dossenheim gehen die Kegler der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim auf Punktejagd. Die Neckarperle aus Ladenburg sowie die Kegler der TSG Dossenheim freuen sich mit den Sportkameraden aus Käfertal auf die neue Runde. Hier geht man mit fünf Mannschaften an den Start.

Die 1. Mannschaft spielt in der höchsten Klasse in der Verbandsliga Baden und möchte um die vorderen Plätze mitspielen. Mit Ralf Schmitt von der SG Lampertheim (2. Bundesliga) konnte man einen erfahrenen Spieler hinzugewinnen, welcher die Mannschaft verstärken kann. Ziel ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga!

Auch die 2. Mannschaft, welche in der Bezirksliga 1 antritt, dürfte dadurch stärker werden, zumal sich weitere Spieler der SG Neckarperle Dossenheim anschlossen. Es bleibt abzuwarten, in welchem Team sich die Neuzugänge Thomas Klauck und Simon Schäfer einreihen können.

In der Bezirksliga 2 startet die 3. Mannschaft mit neuem Selbstbewusstsein, denn auch hier wird kräftig durchgemischt. Hoffen wir, dass alle gesund bleiben und spielen können.

Bereits am Sonntag, 11, Oktober, empfängt die 4. Mannschaft in der Bezirksliga 4 mit Eintracht West Weinheim 2 ihren ersten Mitstreiter. Die Mannen um Gunter Baumann sind ein eingespieltes Team und immer für eine Überraschung gut

Bei der 5. Mannschaft in der Bezirksliga 5 haben sich kurz vor Rundenbeginn noch zwei Mannschaften abgemeldet, so dass hier nur 6 Mannschaften antreten. Die aus erfahrenen Spielern zusammengesetzte Mannschaft möchte auch zeigen, was in ihr steckt. Gespannt darf man sein, ob die Verbandsrunde ohne Komplikationen durchgeführt werden kann. Da aufgrund der Corona-Pandemie alle Spiele unter einem besonderen Hygienekonzept stattfinden, was auch die Zuschauer betrifft, muss man abwarten, ob dieses Konzept sich bewährt. Hoffen wir, dasa sich alle daranhalten und wir eine komplette Runde spielen können.

Erfolgreicher Heimspieltag mit drei Siegen

Die erste und zweite Mannschaft setzen ihren Aufwärtstrend fort. Sie gewannen ihre Partien gegen die SG Vollkugel/13er Waldhof. Auch die fünfte Mannschaft konnte punkten, während die vierte Mannschaft trotz starker Leistung gegen den Tabellenzweiten ASV Eppelheim 1 unterlag.

"Die SG 2018" 1 gegen SG Vollkugel/13er Waldhof 1 5540:5491

Wichtige Punkte zum Klassenerhalt gegen die schon als Meister feststehende SG Vollkugel/13er Waldhof 1 holte sich die erste Mannschaft. In einem starken Spiel zeigte der Meister vom Waldhof gleich zu Beginn, dass er gewillt war dieses Spiel zu gewinnen. Jens Schneider (882 Holz), Markus Renner (894 Holz) und der Tagesbeste Lukas Mende mit 1013/361 Holz konnten 37 Holz gutmachen. Bernd Schnabel (895 Holz), Matthias Keiler (906 Holz) und Stephan Transier (951/319 Holz) hielten auf Seiten der SG dagegen. Im Schlusstrio konnten dann Marcel Köbel mit 930/332 Holz, Daniel Emmerich mit 907 Holz und Tobias Ewald mit 951/309 Holz das Spiel zu Gunsten der Gastgeber drehen. Waldhof spielte hier mit Erik Hildenbrand (966/351 Holz), Marko Sojat (894 Holz) und dem Wechselpaar Dirk Hildenbrand/Stefan Diefenbach zusammen 842 Holz. Somit gelang der Sprung auf den sechsten Platz. Ob dies schon für den Klassenerhalt reicht, wird sich zeigen.

"Die SG 2018" 2 gegen SG Vollkugel/13er Waldhof 2 5439:5398

Auch die zweite Mannschaft gewann gegen Waldhof in einem Krimi. Gleich im Startpaar zeigten beide Mannschaften gute Leistungen. Ralph Gerngroß (912 Holz), Bernd Bökelmann (908 Holz) und Karl-Ludwig Roth (935 Holz) mussten trotzdem acht Holz abgeben. Hier spielten für den Waldhof Ralf Morsch (912 Holz), Robert Nagy (918 Holz) und Thorsten Loos (933 Holz). Das Schlusstrio konnte dank eines bä(h)renstarken Markus Bähr (950/332 Holz) gleich nach dem ersten Durchgang in Führung gehen. Diesen hielt man bis zum letzten Durchgang, in dem sich der Waldhof nach den Vollen schon auf der Siegerstraße sah. Doch Markus mit starken 98 Holz im Abräumen sowie Manfred Romahn (855 Holz) und Bernd Bökelmann (879 Holz) brachten die SG zurück und konnten den alten Abstand wiederherstellen, so dass man an Ende mit 41 Holz gewann.

"Die SG 2018" 4 gegen ASV Eppelheim 1 2550:2613

Schade, dass es gegen die erste Mannschaft des ASV Eppelheim trotz guter Leistung nicht zum Sieg reichte. Zwar konnten Gunter Baumann (416 Holz), Günter Segewitz (428 Holz) und der Tagesbeste der SG Uwe Romahn mit 441 Holz dem Schlusstrio fünf Holz mitgeben. Doch die Eppelheimer konnten sich dann dank starker 473 Holz von Robert Partl absetzen. Obwohl Antun Zivkovic (426 Holz), Kurt Sandrisser (415 Holz) und Lothar Jähnert nochmals alles versuchten, verlor man mit 63 Holz.

"Die SG 2018"5 gegen TV Mosbach/80 Eberbach 3 1676:1341

Einen Kantersieg mit einer starken Leistung konnte die fünfte Mannschaft erzielen. Es spielten im Startpaar Karl Blatt (438 Holz) und Wolfgang Meitzler (382 Holz). Sie übergaben mit 191 Holz Vorsprung an die Schlussspieler. Hier konnten Klaus Weber (430 Holz) und Dieter Thoni (426 Holz) den Vorsprung auf 335 Holz ausbauen.

Erste und zweite Mannschaft zurück in Erfolgsspur

Die erste und zweite Mannschaft der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim gewannen ihre wichtigen Heimspiele des 14. Spieltages. Die fünfte und vierte Mannschaft verloren trotzt starker Leistungen knapp.

„Die SG 2018“1 gegen SKC Adler Neckargemünd 1              5505:5374

Einen wichtigen Sieg gegen den Abstieg feierte die erste Mannschaft gegen die Adler aus Heidelberg. Im Start spielten Stephan Transier (946 Holz), Matthias Keiler (925 Holz) und Markus Bähr (874 Holz) solide. Trotzdem musste man 9 Holz abgeben, da auf Heidelberger Seite Sascha Heinisch mit 970/345 Holz die Tagesbestleistung spielte. Doch im Schlusstrio konnten Tobias Ewald (902 Holz), Marcel Köbel (912 Holz) und vor allem Daniel Emmerich (946/322 Holz) das Spiel noch drehen. So gewann man am Ende noch deutlich mit 131 Holz.

„Die SG 2018“2 gegen SG Laudenbach 1                              5200:5034

Den Abschluss des Spieltags gestaltete die zweite Mannschaft ebenfalls erfolgreich. Hier zeigten bis auf eine Ausnahme alle Spieler eine gute Leistung. Im Starttrio konnten sich Ralph Gerngroß, Bernd Schnabel mit 862 Holz und Karl-Ludwig Roth als Tagesbester mit 905 Holz schon vorentscheidend mit 101 Holz absetzten. Das Schlusstrio mit Manfred Romahn (872 Holz), Bernd Bökelmann (881 Holz) und Jürgen Fendrich (881 Holz) hielt ihre Gegenspieler in Schach und so konnte man sich für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Stark auf Laudenbacher Seite der eingewechselte Matthias Heuchel, welcher mit 100 Wurf 483 Holz erzielte.

„Die SG 2018“4 gegen RW Sandhausen 3                             2521:2593

Am Sonntag musste dann die vierte Mannschaft gegen die dritte Mannschaft des Bundesligisten Sandhausen antreten. Sandhausen konnte mit Sören Busse einen Bundesligaspieler einsetzten, welcher mit 455 Holz maßgeblichen Anteil am Sieg hatte. Trotzdem war man nicht chancenlos. Doch bei Achim Bien lief es nicht rund und so kam Uwe Romahn (201 Holz) zum Einsatz. Da auch Gunter Baumann bei 394 Holz hängenblieb und Günter Segewitz 408 Holz erzielte, lag man mit 61 Holz zurück. Das Schlusstrio spielte mit Kurt Sandrisser (431 Holz), Lothar Jähnert (455 Holz) und Antun Zivkovic (446 Holz) zwar gut mit, doch Sandhausen hielt mit Lutz Pieper (444 Holz), Bernd Hornig (444 Holz) und dem oben erwähnten Sören Busse dagegen. So nahmen die Gäste die Punkte verdient mit nach Sandhausen.

„Die SG 2018“5 gegen TSV Pfedelbach 2                              1645:1684

Als erstes musste am Wochenende die fünfte Mannschaft gegen den TSV Pfedelbach antreten und verlor trotz Saisonbestleistung mit 39 Holz. Es spielten Wolfgang Meitzler (390 Holz), Karl Blatt (414 Holz), Klaus Weber (432 Holz) und Dieter Thoni (409 Holz).

Spieltag der 13.: Ein Wochenende zum Vergessen

Ein schwarzes Wochenende haben die Kegler der SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal/Weinheim erleben müssen. Alle Mannschaften mussten am 13. Spieltag Niederlagen einstecken.

Freiholz Eppelheim 1 gegen „Die SG 2018“ 1                       5602:5485

Dass es auf den Bahnen in Eppelheim schwer wird zu gewinnen, war im Vorfeld klar. Trotz solider Leistung musste das Starttrio Stephan Transier (900 Holz), Matthias Keiler (911 Holz) und Markus Bähr (912 Holz) 93 Holz abgeben. Das lag vor allen an der guten Leistung des Ex-Dossenheimers Stefan Tesch- welcher mit 990/315 Holz die Tagesbestleistung erzielte. Auch das Schlusstrio mit Tobias Ewald (907 Holz), Daniel Emmerich (922 Holz) und Marcel Köbel (933 Holz) musste 24 Holz abgeben, sodass Eppelheim am Ende verdient gewann.

SG TV Mosbach/Eberbach 1 gegen „Die SG 2018“ 2            5166:5080

Da mit Bernd Schnabel, Sven Schüßler und Karl-Ludwig Roth gleich drei Spieler ausfielen, konnte man den Tabellenführer in Eberbach nicht in Gefahr bringen. Schade, denn an diesem Tag wäre mehr drin gewesen! Doch der zuletzt so starke Matthias Jakob zuletzt konnte ebenso wenig seine Leistung abrufen wie Jürgen Fendrich. Auch Ralph Gerngroß und Manfred Romahn blieben deutlich unter ihren Möglichkeiten. Einzig Gerd Bellemann (907/301Holz) und Bernd Bökelmann (875 Holz) hielten dagegen. So bleiben die Spieler aus Mosbach/Eberbach mit einer einzigen Niederlage – aus dem Hinspiel gegen „Die SG 2018“ – Tabellenführer und damit Aufstiegsfavorit.

Bahnfrei Weinheim gegen „Die SG 2018“ 3                          5125:4956

Auch bei der dritten Mannschaft konnten die Ausfälle nicht kompensiert werden. Peter Reiser (873 Holz) und Alija Begovic (868 Holz) waren die besten Spieler beim Gastspiel in Weinheim.

TV Rimbach 3 gegen „Die SG 2018“ 4                                   2515:2299

Nahtlos in die schwachen Leistungen vom Wochenende passte sich die vierte Mannschaft an. Hier konnte nur Achim Bien mit 405 Holz mithalten. Bleibt nur zu hoffen, dass es am nächsten Spieltag besser wird.

Nachtrag zum Spieltag 12a der vierten Mannschaft

SG Laudenbach 2 gegen „Die SG 2018“ 4                             2392:2405

In einem spanenden Spiel gewann die vierte Mannschaft in Laudenbach. Kurt Sandrisser (430 Holz), Lothar Jähnert (417 Holz) und Günter Segewitz (404 Holz) trugen maßgeblich zum knappen Sieg bei. 

Dritte und vierte Mannschaft auswärts mit Bestleistungen

Mit Saisonbestleistung haben die dritte und vierte Mannschaft ihre Auswärtsspiele gewonnen. Auch die erste Mannschaft zeigte in Ubstadt eine sehr starke Leistung, musste sich aber dennoch geschlagen geben. Auch die zweite Mannschaft bleib in Heilbronn ohne Punkte.
SK Ubstadt gegen „Die SG 2018“ 1 5745:5650
Trotz guter Leistung verlor die erste Mannschaft in Ubstadt. Im Start auf der Vier-Bahnen-Anlage spielten Matthias Keiler (964/332 Holz) und Stephan Transier (950/346) Holz stark. Doch Ubstadt hielt mit Steffen Rest, welcher (1048/366 Holz) erzielte, dagegen, sodass man trotzdem 65 Holz abgeben musste. Im Mittelpaar verpasste Tobias Ewald mit 999/354 Holz nur hauchdünn den Tausender und zusammen mit Daniel Emmerich (945/330 Holz) machte er nur drei Holz gut. Da auch auf Seiten Ubstadts Marco Sauer 1058/409 Holz erzielte, musste das Schlusspaar mit einem Rückstand von 62 Holz auf die Bahnen. Karl-Ludwig Roth mit soliden 917 Holz und Marcel Köbel, welcher mit 875 Holz unter seinen Möglichkeiten blieb, mussten weitere 33 Holz abgeben. So feierte Ubstadt mit der Ligatagesbestleistung einen verdienten Sieg.

TSG Heilbronn 2 gegen „Die SG 2018“ 2 5308:5240
Auf den schwer zu spielenden Bahnen in Heilbronn taten sich die Spieler der SG schwer. Ungewöhnlich oft – circa 20 Mal – spielte man die sogenannte Autobahn an. Das heißt, es bleiben die zwei Bauern und der König stehen. Aber dies war nicht der Grund der Niederlage, da dies auch beim Gastgeber passierte. Im Startpaar konnten Ralph Gerngroß nur 849 Holz und Bernd Schnabel nur 858 Holz erzielen und so gab man vorentscheidende 51 Holz ab. Auch im Mittelpaar konnten Bernd Bökelmann (862 Holz) und Gerd Bellenmann (887 Holz) nichts gutmachen und gaben weitere sieben Holz ab. Da im Schlusspaar bei Heilbronn mit Peter Epp (945/313 Holz) der Tagesbeste spielte, konnten Manfred Romahn (876 Holz) und der stärkste SG-Spieler Sven Schüßler (908/302 Holz) den Rückstand nicht aufholen und man verlor mit 68 Holz. Seltsamerweise gewann man das Abräumen mit 29 Holz. Schade, da wäre mehr drin gewesen. Glückwunsch an Heilbronn.

Vorwärts Hemsbach 3 gegen „Die SG 2018“ 3 5290:5347
Auf den angenehmen Bahnen im Hemsbacher Kegelcenter zeigte die dritte Mannschaft eine gute Leistung und gewann verdient mit 57 Holz. Über vier Bahnen fingen Thomas Meyer (873 Holz) und der Tagesbeste Matthias Jacob (923 Holz) an und machten gleich 60 Holz gut. Auch das Mittelpaar mit Jürgen Fendrich (866 Holz) und Markus Bähr (920/329 Holz) hielt ihre Gegenspieler in Schach und konnte auf vorentscheidende 106 Holz davonziehen. Alija Begovic (888 Holz) und der erstmals diese Runde spielende Peter Reiser (877 Holz) mussten zwar noch ein paar Holz abgeben, aber der Sieg war nicht mehr in Gefahr.

EW Weinheim 2 gegen „Die SG 2018“ 4 2388:2578
Mit einer starken Leistung gewann die vierte Mannschaft in Weinheim. Gleich im Starttrio konnten Uwe Romahn (459 Holz), Achim Bien (452 Holz) und der Tagesbeste Gunter Baumann (474/169 Holz) ihren Gegnern 219 Holz abnehmen. Da konnten es Dieter Thoni (375 Holz), Kurt Sandrisser (413 Holz) und Günter Segewitz (405 Holz) ruhig angehen und das Spiel sicher nach Hause bringen. Auf Seiten der Weinheimer erzielte Jürgen Hafner gute 444 Holz.

Gelungener Jahresabschluss der Kegler

Zum Jahresabschluss zeigten alle unsere Mannschaften nochmals gute Leistungen – auch wenn sich die zweite Mannschaft knapp geschlagen geben musste. Die dritte Mannschaft bot gegen Lampertheim sogar eine Saisonbestleistung.
„Die SG 2018“ 2 gegen EW Weinheim 1 5289:5344
Obwohl die „Zweite“ eine ausgeglichene Mannschaftsleistung zeigte, verlor das Team gegen starke Weinheimer. Bernd Bökelmann (885 Holz), Ralph Gerngroß (884 Holz) und Tobias Ewald (895 Holz) mussten 39 Holz abgeben, da auf Weinheimer Seite Werner Merkl Tagesbester mit 947 Holz und Heinz Welk (903 Holz) überzeugen konnten. Auch das Schlusstrio konnte kein Holz gutmachen. Hier spielten Manfred Romahn (888 Holz), Sven Schüßler (859 Holz) und die Kombination Bernd Schnabel/Jürgen Fendrich (878 Holz). Dirk Hausmann (Weinheim) erzielte hier 907 Holz.

„Die SG 2018“ 3 gegen SG Lampertheim 3 5273:4752
Einen Kantersieg feierte die dritte Mannschaft gegen Lampertheim, bei denen ein Spieler krankheitsbedingt nicht durchspielen konnte. Matthias Jacob als Tagesbester mit 912 Holz konnte sich zusammen mit Markus Bähr (849 Holz) und Alija Begovic (902 Holz) bereits deutlich absetzen. Da auch Milorad Hofmann (902 Holz) und Gerd Bellenmann (893 Holz) gut spielten, wurde dieses Spiel locker gewonnen. Schade, dass Horst Reinhardt nicht zurechtkam. Er wurde nach 107 Wurf durch Thomas Meyer ersetzt, sonst wäre ein noch besseres Ergebnis herausgekommen.

„Die SG 2018“ 4 gegen Pfaffengrund 2 2416:2333
Hier konnte wieder einmal mit Lothar Jähnert der Oldie der Mannschaft als Tagesbester mit 423 Holz überzeugen. Aber auch Günter Segewitz mit 403 Holz, Antun Zivkovic mit 410 Holz und Kurt Sandrisser mit 411 Holz zeigten eine gute Leistung und so revanchierte man sich für die Hinspiel-Niederlage.

„Die SG 2018“ 5 gegen Olymp. Heidelberg 2 1603:1580
Ein starker Klaus Weber 443 Holz führte die fünfte Mannschaft zum Sieg gegen Heidelberg. Unterstützt wurde er von Wolfgang Meitzler (390 Holz), Frank Dächert (385 Holz) und Uwe Romahn (385 Holz).

Somit verabschieden wir uns für dieses Jahr und bedanken uns bei allen für die Unterstützung. Wir wünschen Frohe Weihnachten und ein Gutes neues Jahr!

Dossenheimer Kegler starten bei Ladeberger Stadtmeisterschaften

Gleich am ersten Wochenende des kommenden Jahres steht ein sportlicher Höhepunkt an: Am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Januar, steigen die Ladeberger Stadtmeisterschaften 2020. Unsere Dossenheimer Kegler starten bei diesem Turnier unserer Spielgemeinschaft. Gesucht wird der beste Mann, die beste Frau und das beste Mixedpaar. Mehr Infos gibt es unter www.skv-ladenburg.de

Landesoffene Ausschreibung zur Ladeberger Stadtmeisterschaft 2020
Starttage: Samstag, den 04. Januar 2020 / Sonntag, den 05. Januar 2020
Austragungsort: ATB Heddesheim 68542 Heddesheim Ahornstraße 66
Gespielt: wird über 6 Bahnen mit Genehmigung und nach den Bestimmungen des Badischen Kegler u. Bowling- Verbands e.V.
Startzeiten: Samstag von 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr / Sonntag von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Startgebühr: Dameneinzel 100 Wurf 4,00€
Herreneinzel 200 Wurf 8,00€ Mixed 200 Wurf 8,00 €
Beim Mixturnier spielen je eine Frau und ein Mann gemeinsam 4 Durchgänge mit 25 Wurf in die Vollen und 25 Wurf Abräumen
Meldeschluss: 03. Januar 2020 (wenn nicht ausgebucht auch noch am Turniertag)
Anmeldung: mit sofortiger Terminbestätigung / Telefon - Nr. 0176-21572126 / E-Mail: manfred.romahn@t-online.de
Mehrfachstarts: sind möglich, es zählt das beste Ergebnis
Siegerehrung: Sonntag den 05. Januar 2020 um 18:00 Uhr direkt nach Turnierende.
Siegerpreise: 1.Sieger Damen 50,00€, Herren 75,00€, Mix 75,00€ 2.Sieger Damen 25,00€, Herren 50,00€, Mix 50,00€ 3.Sieger Damen 15,00€, Herren 25,00€ Mix 25,00€

Wir würden uns freuen auch euch begrüßen zu können.
Mit sportlichen Grüssen
Manfred Romahn
Turnierleitung

Aus in der 2. Runde des DCU Pokal 2019/2020

In der Gruppe 8 des DCU Pokal musste „Die SG 2018“ nach Geldersheim (Bayern) fahren. Die Mannschaft um Sportwart Markus Bähr und Tobias Ewald hatte sich viel vorgenommen, doch leider konnte man sich nicht für die nächste Runde qualifizieren.

Mit der SG Wölfersheim/Wohnbach (Hessenliga) traf man auf einen starken Gegner, welcher 1879 Holz erzielte, bester Spieler war hier Patrick Lüftner mit 514 Holz. Und auch der Gastgeber Gut Holz Schweinfurt (Regionalliga Bayern) konnte seinen Heimvorteil mit 1873 Holz nutzen, hier erzielte Daniel Mauder 488 Holz.
So blieb für die SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal/Weinheim nur der dritte Platz, welcher leider nicht zum Weiterkommen reichte. Vierter wurde die SG KSG Mainz/GN Essenheim (Rheinhessen/Pfalz Liga) mit ihrem stärksten Spieler Kevin Pretsch, welcher 468 Holz erzielte.

Für die SG spielten Mattias Keiler (434 Holz), Daniel Emmerich (463 Holz), Tobias Ewald (468 Holz) und Marcel Köbel (461 Holz) zum Gesamtergebnis von 1826 Holz. „Schade, aber im nächsten Jahr werden wir es wieder versuchen!“ In diesem Ausspruch waren sich die Spieler einig.

Den Abend ließen sie auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt stimmungsvoll ausklingen.

Starker Heimspieltag unserer Teams

Durchweg gute Leistungen zeigten unsere Teams beim vergangenen Heimspieltag. Die erste Mannschaft verlor unglücklich gegen Eppelheim. Die zweite Mannschaft feierte dagegen einen Kantersieg gegen Rimbach und auch die vierte und fünfte Mannschaft gewannen.

„Die SG 2018“ 1 gegen VK Eppelheim 2                                  5577:5607

Gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten Eppelheim hoffte man lange auf eine Sensation, doch am Ende musste man sich mit 30 Holz geschlagen geben. Eppelheim trat mit Tobias Lacher, eigentlich Stammspieler in der Bundesliga-Mannschaft, an. Lacher trug mit seinen 1005/364 Holz maßgeblich zum Sieg bei, musste zusammen mit Christopher Hafen und Sebastian Rupp aber trotzdem 79 Holz abgeben, da auf Seiten der SG Stephan Transier (946 Holz), Marcel Köbel (978 Holz) und Matthias Keiler (907 Holz) erzielten. Doch im Schlusstrio konnten Tobias Ewald (958 Holz), Karl Ludwig Roth (902 Holz) und der diesmal unglücklich spielende Daniel Emmerich (886 Holz) leider nicht mithalten und so verlor man dieses Spiel. Für Eppelheim erzielten Lars Ebert 967 Holz, Leonhard Erni 949 Holz und Robin Loy 939 Holz.  

„Die SG 2018“ 2 gegen TG Rimbach 2                                     5298:4884

Einen deutlichen Sieg gegen schwache Rimbacher Spieler fuhr die zweite Mannschaft ein. Im Starttrio konnten Ralph Gerngroß (846 Holz), Jürgen Fendrich (869 Holz) und Manfred Romahn (890 Holz) bereits 143 Holz gutmachen. Mit dieser komfortablen Führung konnten Bernd Schnabel (891 Holz), Bernd Bökelmann (889 Holz) und der Tagesbeste Sven Schüßler (913 Holz) locker zum Sieg aufspielen konnten.

„Die SG 2018“ 4 gegen TV Mosbach/Eberbach 2                  2422:2388

Kurios: Mit dem schwächsten Ergebnis der laufenden Runde gewann die vierte Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Mosbach/Eberbach. Zwar musste das Starttrio Gunter Baumann (387 Holz), Günter Segewitz (401 Holz) und Achim Bien (386 Holz) 20 Holz abgeben, da Wolfgang Och für Mosbach/Eberbach hier 467 Holz erzielte. Doch das Schlusstrio mit Kurt Sandrisser (421 Holz), Antun Zivkovic (424 Holz) und Lothar Jähnert (403 Holz) konnten das Spiel noch drehen.

„Die SG 2018“ 5 gegen TG Rimbach 4                                      1618:1480

Auch die fünfte Mannschaft gewann gegen Rimbach und hatte in Dieter Thoni mit 437 Holz ihren besten Spieler. Weiter spielten für die SG Wolfgang Meitzler (403 Holz), Frank Dächert und Klaus Weber (400 Holz).

Zwei Siege, drei Niederlagen: Durchwachsenes Wochenende der Kegler

Der gute Start hat nicht gereicht: Die erste Mannschaft verlor beim starken Tabellenzweiten aus Plankstadt. Besser lief es dagegen bei der zweiten und vierten Mannschaft, die bei ihrem Gastspiel auf dem Waldhof jeweils gewannen. Die dritte Mannschaft blieb gegen den Tabellenführer die SG 77 Waldhof/Sandhofen chancenlos und auch die fünfte Mannschaft konnte in Weinheim nicht punkten.

 

Freiholz Plankstadt 2 gegen „Die SG 2018“ 1 5769:5489
Beim Tabellenzweiten aus Plankstadt konnte die erste Mannschaft im Starttrio mit Daniel Emmerich (979 Holz), Stephan Transier (973/358 Holz) und Matthias Keiler (867 Holz) gut mithalten. Das Team lag sogar überraschend mit 12 Holz vorne. Doch im Schlusstrio konnten Marcel Köbel (912 Holz), Tobias Ewald (885 Holz) und Karl Ludwig Roth (873 Holz) gegen starke „Plänkschter“ nicht mithalten. Bei Plankstadt erreichten Jörg Schneider mit 1019/370 Holz, Dennis Koch mit 989 Holz und Manuel Vörg mit 954 Holz jeweils Spitzenzahlen und so gewannen sie deutlich mit 280 Holz.

SG Waldhof 2 gegen „Die SG 2018“ 2 5107:5254
Die zweite Mannschaft konnte sich auf den Waldhof mit einer guten Leistung durchsetzen und gewann am Ende mit 147 Holz. Im Starttrio mussten Bernd Bökelmann (851 Holz), Matthias Jakob (836 Holz) und Jürgen Fendrich (875 Holz) zwar neun Holz abgeben, doch das Schlusstrio präsentierte sich in einer guten Verfassung. Allen voran Ralph Gerngroß, der mit 924/321 Holz die Tagesbestleistung spielte. Doch auch Bernd Schnabel (888 Holz) und Manfred Romahn (880 Holz) konnten überzeugen und so gewann man verdient dieses Spiel.

SG Waldhof 3 gegen „Die SG 2018“ 4 2387:2532
Mit einer couragierten Leistung gewann die vierte Mannschaft auf dem Waldhof. Klaus Weber (431 Holz), Günter Segewitz (433 Holz) und Antun Zivkovic sorgten schon im Starttrio für eine Vorentscheidung. Lothar Jähnert mit der Tagesbestleistung von 453 Holz sowie Kurt Sandrisser und Gunter Baumann vervollständigten das gute Ergebnis.

SG Waldhof/Sandhofen 2 gegen „Die SG 2018“ 3 5215:4952
Schwach präsentierte sich die dritte Mannschaft in Sandhofen, wo man deutlich mit 283 Holz verlor. Da die SG Waldhof/Sandhofen ihre erste Mannschaft zurückgezogen hat, wusste man im Vorfeld, dass man dort schwer gewinnen kann. Einzig Sven Schüßler, welcher jahrelang in Sandhofen gespielt hatte, erzielte mit 912/315 Holz ein starkes Ergebnis, während beim Gegner Manuel Neumann mit 957 Holz überzeugte.

89 Weinheim 2 gegen „Die SG 2018“ 5 1591:1505
Bei der Niederlage gegen Weinheim konnten einzig Wolfgang Meitzler 404 Holz und Dieter Thoni 403 Holz ein brauchbares Ergebnis erzielen. Über den Rest decken wir den Mantel des Schweigens.
 
Vorschau fürs Wochenende (23./24.11):
Samstag 13 Uhr „Die SG 2018“ 1 KC Ubstadt 1
Sonntag: 12 Uhr Alemannia 74 Eppelheim 1 – „Die SG 2018“ 4

Kegler gegen Topteams ohne Fortüne

Die erste Mannschaft verliert trotz guter Leistung beim Tabellenführer und Topfavorit SG Vollkugel/13er Waldhof. Auch die zweite und vierte Mannschaft unterlagen starken Gegnern. Die fünfte Mannschaft gewinnt dagegen ihr erstes Spiel.
SG Vollkugel/13er Waldhof 1 – „Die SG 2018“ 1 5732:5662
In einem guten Spiel konnte sich am Ende der Favorit aus Waldhof durchsetzen. Stephan Transier mit starken 989/332 Holz, Marcel Köbel (932 Holz) und Matthias Keiler (930/344 Holz) mussten gleich im ersten Durchgang 104 Holz abgeben. Das Trio steigerte sich aber im Laufe des Spiels und so führte der Waldhof zur Halbzeit mit 77 Holz. Jens Schneider (965/353 Holz), Markus Renner (976/337 Holz) und Lukas Mende (985 Holz) zeigten hier ihre Klasse. Im Schlusstrio konnten Tobias Ewald Tagesbester mit 989/364 Holz, Karl Ludwig Roth (911 Holz) und Daniel Emmerich (911 Holz) aufholen und vor dem letzten Durchgang war man bis auf acht Holz dran. Doch der letzte Durchgang brachte die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber, welche sich mit Erik Hildenbrand (936 Holz), Dirk Hildenbrand (929 Holz) und Marko Sojat (939 Holz) letztendlich verdient den Sieg holten. Schade, dass man für die couragierte Leistung – das Abräumen wurde gewonnen – nicht belohnt wurde.

SG Vollkugel/13er Waldhof 2 – „Die SG 2018“ 2 5433:5157
Auch die zweite Mannschaft musste auf dem Waldhof antreten und verlor deutlich. Im Starttrio verließ Matthias Jakob nach 150 Kugeln die Bahn. Für ihn spielte Sven Schüßler weiter und zusammen erkegelten sie gute 866 Holz, Bernd Bökelmann kam auf 847 Holz und Jürgen Fendrich blieb bei 837 Holz hängen. So lag man aussichtslos mit 151 Holz zurück. Bernd Schnabel, Tagesbester der SG mit 904 Holz, Ralph Gerngroß (871 Holz) und Markus Bähr (833 Holz) vervollständigten das Ergebnis. Für Waldhof zeigte Rainer Hildenbrand mit 926 Holz die Tagesbestleistung.

ASV Eppelheim 1 gegen „Die SG 2018“ 4 2717:2441
Gegen die starke erste Mannschaft aus Eppelheim konnte die vierte Mannschaft nicht mithalten. Mit Lothar Jähnert (430 Holz), Gunter Baumann (411 Holz) und Uwe Romahn (396 Holz) startete die SG und lag 65 Holz zurück. Doch das Schlusstrio aus Eppelheim mit dem Tagesbesten Robert Partl 520/170 Holz war zu stark. So stark, dass Klaus Weber (412 Holz), Achim Bien (407 Holz) und Kurt Sandrisser (385 Holz) hier noch deutlich Holz abgaben.

SG TV Mosbach/80 Eberbach 3 gegen „Die SG 2018“ 5 1470:1636
In Eberbach konnte die fünfte Mannschaft den ersten Sieg feiern. Wolfgang Meitzler als Tagesbester mit 433 Holz und Karl Blatt mit 419 Holz brachten die SG schon deutlich in Führung. Rudolf Ehrhard (386 Holz) und Dieter Thoni (398 Holz) konnten danach beruhigt aufspielen und den Sieg einfahren.